Förderverein „Ehra-Lessien – ein Dorf, ein Team“ spart auf VW-Bus und hofft auf Spenden

„Wir brauchen einen fahrbaren Untersatz!“

Der Förderverein möchte diesen Bus kaufen und benötigt dafür noch Hilfe aus der Bevölkerung. Foto: privat
+
Der Förderverein möchte diesen Bus kaufen und benötigt dafür noch Hilfe aus der Bevölkerung.

ola Ehra-Lessien. Der ein oder andere hat die Mitglieder des Fördervereins „Ehra-Lessien – ein Dorf, ein Team“ bestimmt schon mit dem weißen VW Bus herumfahren sehen.

„Wir helfen Flüchtlingen in unserer Gemeinde beim Umzug oder anderen nicht mobilen Mitbürgern, fahren mit ihnen zu wichtigen Behördenterminen oder besuchen gemeinsam kulturelle Veranstaltungen“, erläutert Vereinsvorsitzende Jenny Reissig. Der Bus wird darüber hinaus auch benutzt, um das Begegnungs-café Mosaik an der Gifhorner Straße 6 zu betreiben, das allen Ehra-Lessienern offen steht. Der Bus steht außerdem für die Kinder- und Jugendarbeit in den Ehra-Lessiener Vereinen sowie für Senioren zur Verfügung.

Die Crux: „Unser Bus ist leider nur von Volkswagen geliehen und schon bald müssen wir ihn zurückgeben – oder könnten ihn eben auch kaufen“, erklärt Reissig. Und genau das hat der Verein auch vor und spart dafür. Die Kosten belaufen sich auf rund 24 000 Euro. Reissig und ihre Mitstreiter hoffen auf zusätzliche Spenden, denn jeder Euro hilft. Wer den Verein unterstützen möchte, kann seine Spende auf das Konto bei der Volksbank Wittingen-Klötze, IBAN DE79 2576 1894 0002 7928 00, Stichwort: Vereinsbus, einzahlen. Für Fragen steht Vereinsvorsitzende Jenny Reissig unter (0171) 6867858 oder j.j.reissig@t-online.de zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare