Sanierung der Bromer Grundschule vor den Sommerferien abgeschlossen

Viele bauliche Projekte in diesem Jahr

+
Endlich: Die Sanierungsarbeiten an Bromer Ganztagsgrundschule sollen vor den Sommerferien abgeschlossen sein.

Samtgemeinde Brome. Überwiegend Bauprojekte stehen in der Samtgemeinde Brome in diesem Jahr an. „Die Sanierung der Grundschule Brome als zweizügige Ganztagsgrundschule soll vor den Sommerferien abgeschlossen werden“, blickt Samtgemeindebürgermeisterin Manuela Peckmann auf 2017.

Derzeit werden die Räume für die Essensausgabe, ein großer Betreuungsraum und weitere Klassenräume erstellt. „Die Gestaltung des Außengeländes erfolgt dann später“, weiß die Verwaltungschefin.

In der Grundschule Rühen wird mit dem Ausbau zur Verbesserung des Brandschutzes und der Fluchtwegsituation begonnen. „Generell wird uns in Rühen auch weiterhin die Gesamtkonzeption und die zukunftsfähige Umgestaltung des Schulstandortes auch in diesem Jahr weiter beschäftigen.“ Im vergangenen Jahr hat es eine Elternbefragung zur Oberschule gegeben. Diese ist positiv ausgefallen und der Wunsch nach einer OS mit gymnasialen Zweig da, allerdings sind dafür noch weitere Befragungen erforderlich.

In Brechtorf wird der Kindergarten um zwei Krippenräume erweitert. So kann eine umfassendere Kinderbetreuung angeboten werden. Im August wurde der Aufstellungsbeschluss dafür gefasst.

Nach der Schaffung des Bauplanungsrechtes kann für die Feuerwehr Parsau in diesem Jahr endlich mit dem Bau eines neuen Gerätehauses begonnen werden. Das alte Haus ist zu klein geworden und es besteht dort keine Erweiterungsmöglichkeit. Gleiches gilt für das Feuerwehrhaus in Brechtorf. Auch dort wird derzeit Bauplanungsrecht für den Neubau geschaffen, da das jetzige Haus zu klein ist.

Für alle Mitgliedsgemeinden, so Peckmann, wird für die Ortslagen der Flächennutzungsplan überarbeitet, um eine verlässliche Planungsgrundlage und Entwicklungsperspektiven für die kommenden Jahre zu schaffen. Angeschoben wurde das Ganze bereits im Oktober 2016.

Seit Beginn des Jahres ist die Samtgemeinde im IT-Verbund des Landkreises Gifhorn. „Dieser übernimmt zunächst die Hardware. Dann wird nach und nach die Software umgestellt“, erklärt Peckmann.

Zwei Langschläferflohmärkte, das vom IK präsentierte Neptunfest, das Meerjungfrauenschwimmen – im vergangenen Jahr war ordentlich was los im Bromer Freibad. Und so soll es laut Samtgemeindebürgermeisterin auch in diesem Jahr wieder attraktive Angebote und Sonderveranstaltungen gemeinsam mit der DLRG und dem Förderverein des Freibades geben.

Von Carola Hussak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare