Reisebus kommt nach Kollision bei Velpke von der B 244 ab

Elf Verletzte bei Bus-Unfall

Grafhorst/Velpke. Auf der Bundesstraße 244 südlich von Rühen ist es gestern zu einem schweren Unfall gekommen, bei dem elf Menschen verletzt wurden. Ein Opel aus Leipzig kollidierte um 10. 15 Uhr mit einem Reisebus aus Mecklenburg-Vorpommern.

Den Ermittlungen der Wolfsburger Polizei zufolge ereignete sich der Unfall, als der Fahrer des Reisebusses ansetzte, um auf gerader Strecke ein vorausfahrendes langsames Fahrzeug zu überholen. Als dann der hinter dem Bus fahrende Opel-Fahrer (73) ansetzte, seinerseits den Bus zu überholen, stießen beide Fahrzeuge zusammen. Dabei kam der Bus nach rechts von der Fahrbahn ab, der Opel schleuderte nach links in den Straßengraben. Rettungskräfte mussten die 74-jährige Beifahrerin in dem Opel aus dem Fahrzeug befreien, da sich die Beifahrertür nicht öffnen ließ.

Im Reisebus wurden neun Personen verletzt. Alle Betroffenen kamen in umliegende Krankenhäuser, ein weiterer Busfahrgast wurde ambulant an der Unfallstelle betreut. Zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge wurde die Bundesstraße 244 bis zum späten Nachmittag voll gesperrt.

Der Reisebus war mit 25 Fahrgästen auf dem Weg nach Sehnde bei Hannover. Nach bisherigen Erkenntnissen nahm der 57 Jahre alte Busfahrer die an der Kaffeefahrt mit anschließender Werbeveranstaltung teilnehmenden Senioren in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg auf und war auf dem Weg nach Velpke, um letzte Teilnehmer abzuholen. Nach dem Unfall wurden die nicht verletzten Fahrgäste zunächst bei der Freiwilligen Feuerwehr Grafhorst untergebracht.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare