Rühen: Urban möchte jährlich eine Straße sanieren und Dorfgemeinschaftsfest neu gestalten

Veränderungen in Planung

+
Die Pommerstraße in Rühen ist eine der sanierungsbedürftigen Straßen.

Rühen. Karl Urban leitet seit kurzem als Rühens neuer Bürgermeister die Geschicke des Ortes. Der rüstige Rentner ist vor knapp einem Jahr aus China zurückgekehrt und hatte sich dann relativ schnell dafür entschieden, für das Bürgermeisteramt zu kandidieren.

Einiges, was in der alten Legislaturperiode angeschoben wurde, soll nun demnächst beendet werden. Dazu zählt der 70-Jährige unter anderem die Einweihung der stationären Pflegeeinrichtung im Januar. „Wir wollen einen Bauhof einrichten. Die Gemeinde wird größer und wir benötigen einen Mitarbeiter auf 450 Euro-Basis und mehr Gerätschaften“, weiß Urban.

In Sachen Kreiselbau in Rühen hofft der Bürgermeister, dass es nach der Klärung der Eigentumsrechte im Januar losgehen kann. Im Zuge dessen ist ein Gehweg vom Kreisel zum Netto-Markt geplant. „So können auch Senioren mit ihrem Rollator dort einkaufen gehen“, so Urban. Auch der Gehweg am Friedhof soll erneuert werden. Man müsse allerdings sehen, wie das Geld reiche.

Neu gestalten möchte Urban das Dorfgemeinschaftsfest mit einem Festzelt und einem Wirt. Der Tanzabend soll stets unter einem Motto stehen, und statt der herkömmlichen Klappstühle soll es eine bequemere Bestuhlung geben. Der Samstag würde sich für einen Familientag anbieten.

Bürgermeister Karl Urban

Wunsch des Bürgermeisters ist es, mindestens eine Straße jährlich zu sanieren. Im Blick hat er dabei den Försterweg sowie die Sudeten- und die Pommernstraße, Dort plant der Wasserverband Vorsfelde die Verlegung von Trinkwasserleitungen. „Die sollen anfangen, wenn unsere Haushaltsberatungen durch sind, dann wollen wir die Straße richtig sanieren“, ist Urban überzeugt. Neben Rohre für Regen- und Schmutzwasser könnten auch Leerrohre für Breitband verlegt werden. Allerdings müsse man sich nochmal erkundigen, wie hoch die Kostenbeteiligung für die Gemeinde wäre. Wenn man die ganze Straße machen möchte, wolle man das Geld richtig nutzen. Zur Diskussion steht dieses Thema heute Abend im Gemeinderat, 19 Uhr im Sportheim Rühen.

Weitere Themen sind Bäume, die beschnitten oder sogar ganz entfernt werden müssen. Viele Bürger hätten sich diesbezüglich bei der Gemeinde gemeldet. Außerdem stehen der Verkauf eines Grundstücksstreifens im Baugebiet Brauerstieg und die Änderung der Geschäftsordnung zur Diskussion.

Von Carola Hussak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare