Parsau: Zweites Klassenzimmer der alten Schule soll ein Kommunikationsraum werden

Treffpunkt für Senioren oder Fortbildungen

+
Das zweite Klassenzimmer in der alten Schule in Parsau wird zu einem Kommunikationsraum.

mi Parsau. Ein Kommunikationsraum entsteht derzeit in der alten Schule in Parsau: Während die Gemeindeverwaltung den ersten Klassenraum als Verwaltungsstelle nutzt, befanden jetzt die Mitglieder des Gemeinderates über die Verwendung des zweiten.

Im Jugend-, Sport und Sozialausschuss, der am Dienstag im Bürgerzentrum Unter den Eichen tagte, gab es erneut die Empfehlung, das ehemalige Schulzimmer zu einem Treffpunkt für Senioren, für Fortbildung und ähnliche Zwecke zu machen.

Bürgermeisterin Kerstin Keil unterstrich im IK-Gespräch, dass man erst einmal abwarten wolle, welche Nachfrage sich entwickelt. Ein Seniorentreff sei vorstellbar, der ein Gegenstück zum benachbarten Jugendtreff darstellen könne. Wenn sich die älteren Menschen dort treffen wollten, könnten sie in der benachbarten Küche Kaffee kochen und – wenn sie es wünschen – Kuchen von zuhause mitbringen. Auf keinen Fall sollen in dem Treff Speisen oder Getränke angeboten werden.

Auch die Volkshochschule hat bereits signalisiert, dass an dem Raum Interesse bestehe, der bereits in der Vergangenheit für Unterrichtsstunden beispielsweise in Englisch genutzt worden sei. Kerstin Keil: „Die Gemeinde verfügt über den Raum, und wir möchten gern, dass er sinnvoll in das Gemeindeleben eingebracht wird.“ Mit den Tafeln an den Wänden und dem Zuschnitt ist der schulische Charakter bewusst erhalten worden. Jetzt legen die Handwerker letzte Hand an, eine Bestuhlung erfolgt, und Parsau ist um ein attraktives Angebot reicher. Wer den zweiten Klassenraum im vorgegebenen Rahmen nutzen möchte, der soll sich an die Gemeindeverwaltung wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare