Zicherie: BI „Gegen Windkraft“ bangt um weitere Tiere / Gesammelte Nachweise an ZGB

Toter Seeadler wirft Fragen auf

+
Auf diesem Foto ist ganz deutlich zu erkennen, dass der Seeadler Schaum am Schnabel hat.

Zicherie. Die Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) „Gegen Windpark Zicherie-Tülau“ sind besorgt. Wie jetzt erst an die BI herangetragen wurde, hat ein Anwohner aus Böckwitz im Oktober in unmittelbarer Nähe der so genannten Schweineweide zwischen Zicherie und Brome einen kranken Seeadler gefunden.

Obwohl das Tier in die Obhut eines Falkners gegeben wurde und dieser alles daran setzte, dem Seeadler zu helfen, verstarb dieser einen Tag später. Fotos, die der Böckwitzer von dem Tier gemacht hatte, zeigen ganz deutlich, dass das Tier Schaum am Schnabel aufweist und sehr abgemagert war.

Ob der Seeadler vergiftet wurde, kann laut BI-Sprecher Bernd Grunau nicht mit Sicherheit gesagt werden, weil das Tier nicht am Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin untersucht wurde – was im Grunde jedoch mit jedem toten Seeadler erfolgen muss. Dennoch hat der Tod des Seeadlers einen faden Beigeschmack, denn seit 2012 wurden zwei Bäume mit Rotmilan-Horsten gefällt und ein Rotmilan-Horst am Bauernende in Tülau nachweislich entfernt. Dieser Straftatbestand wurde zur Anzeige gebracht (das IK berichtete).

Zwei weitere nicht auffindbare Rotmilanhorste werden zurzeit untersucht. Zum verschwundenen Horst in Tülau 2014/2015 sind die Staatsanwaltschaft Braunschweig und die Polizei laut Grunau auch weiterhin an sachdienlichen Hinweisen interessiert.

Mit der Information zum toten Seeadler geht die Bürgerinitiative erst jetzt an die Öffentlichkeit, weil sich die Mitglieder zunächst noch Rat einholen und abwarten wollten, was noch herausgefunden werden konnte. Nun wolle man sich mit den gesammelten Fakten und Nachweisen an den Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB) wenden.

Von Carola Hussak

Lesen Sie mehr dazu im E-Paper und in der Printausgabe des Isenhagener Kreisblattes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare