Erste GPS-Rallye an der Ohre: Jugendliche erforschen per moderner Schnitzeljagd das Gewässerleben

Die Suche kann beginnen!

Zum ersten Mal bietet die Aktion Fischotterschutz am Ohrelauf bei Brome eine GPS-Rallye an. Dabei handelt es sich um die moderne Variante der Schnitzeljagd. Foto: Aktion Fischotterschutz

Brome. Die moderne Variante einer Schnitzeljagd bietet die Aktion Fischotterschutz am Gewässerlauf der Ohre bei Brome an. Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren sind eingeladen, am Donnerstag, 23. August, von 10 bis 13 Uhr an dieser GPS-Rallye teilzunehmen.

Mit GPS-Gerät, Fotoapparat und Fernglas ausgestattet geht es auf Spurensuche am Gewässer. Neben den im, am und ums Gewässer lebenden Tieren gilt es auch, Rätsel um faszinierende Lebensräume und spannende Fragen aus der kulturhistorischen Bedeutung der Ohre zu lösen. Im Finale gilt es für die Teilnehmer den Ohre-Schatz zu finden, indem sie ihr gesammeltes Wissen einbringen. Bei der spielerischen Erkundung werden die Teilnehmer von Fachkräften der Aktion Fischotterschutz betreut.

„Die Jugendlichen erhalten GPS-Geräte. Dabei handelt es sich um Navigationsgeräte. Sobald die Jugendlichen im Gelände sind, erhalten sie die Daten, wo sich ein Versteck befindet“, informiert Karsten Borggrefe, wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Aktion Fischotterschutz. Haben die Jugendlichen das Versteck gefunden, müssen sie eine Aufgabe lösen. „Früher hat man das mit Papier gemacht, heute mit modernen Geräten“, meint Borggrefe. Insbesondere Jugendliche hätten eine Affinität zu moderner Technik. „Und wenn man sie zugleich dafür begeistern kann, in der Natur Aufgaben zu lösen, ist das ein guter Weg“, ist Borggrefe überzeugt.

Gegenüber der herkömmlichen Schnitzeljagd würde die GPS-Rallye mehr Spannung bieten und einfach zeitgemäßer sein – eine neue Art im Bereich der Umweltbildung. Schließlich müsse man, so Borggrefe, Augen und Ohren offen halten und sein Gehirn einschalten, um die Aufgaben lösen zu können. An der Ohre wird die GPS-Rallye zum ersten Mal angeboten.

Wer Interesse hat, kann sich bis zum 20. August unter (0 58 32) 98 08 20 anmelden, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldung ist nur gültig bei Vorauszahlung auf das Konto 016 310 500, Bankleitzahl 269 513 11 bei der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg. Die Kosten belaufen sich auf 5 Euro pro Person, Mitglieder zahlen 3 Euro. Treffpunkt ist der Parkplatz am Mühlencafé in Brome.

Von Carola Hussak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare