Sagenspaziergang

Spukgeschichten über Moorgeister auf Burg Brome

+

Brome. Manche erzählen noch von der weißen Dame, die auf dem Dach von Burg Brome gesehen worden sein soll.

Die Heideregion und die Altmark sind voll von Sagen und Spukgeschichten, die von Moorgeistern und Sühnekreuzen, grausamen Rittern, Teufelserscheinungen, Riesensteinen und Zwergengängen handeln. Am morgigen Sonnabend, 28. Oktober, erzählt Museumsleiter Christoph Schmidt bei einem etwa einstündigen Spaziergang um die Burg einige solcher Sagen – und zwar bei einbrechender Dunkelheit und Fackelschein (Foto: Täger). Treffen uns Start der Aktion ist um 18.30 Uhr auf dem Burghof. Bei Regen wird die Veranstaltung in den Gewölbekeller der Burg verlegt. Näher Auskünfte zum besonderen Spaziergang erhalten Interessierte unter (05833) 1820.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare