Sicherheit für Kinder

Rat Bergfeld spricht sich für Bedarfsampel an Schule aus

Um den Schulweg sicherer zu gestalten, sprach sich der Bergfelder Gemeinderat nun einstimmig für eine Dunkelampel aus. Die Entscheidung obliegt aber dem Landkreis.
+
Um den Schulweg sicherer zu gestalten, sprach sich der Bergfelder Gemeinderat nun einstimmig für eine Dunkelampel aus. Die Entscheidung obliegt aber dem Landkreis.

Bergfeld. Eine sogenannte Dunkelampel als Querungshilfe zwischen der Grundschule und der Bushaltestelle: Der Gemeinderat Bergfeld unterstützte in seiner Sitzung am Freitagabend in der Gaststätte „Zur Post“ einstimmig diesen Antrag der Elterninitiative.

Der ständig zunehmende Verkehr und die vielen Fahrzeuge, die zeitgleich zu Schulbeginn und -schluss zur Schicht ins Volkswagenwerk fahren, bereiten den Eltern zunehmend Sorgen. Entscheiden muss schließlich der Landkreis, doch das Votum der Bergfelder ist einmütig.

Ebenso einhellig stellte sich der Gemeinderat hinter den Beschluss, eine Absolventin des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) in der Grundschule Parsau zu unterstützen. Nachdem die Gemeinde Tiddische eine Unterstützung verweigert hatte (das IK berichtete), werden sich Bergfeld und Parsau die Kosten von 6000 Euro teilen.

Zugesagt ist die Förderung von weiteren Baumaßnahmen in Bergfeld, berichtete Bürgermeisterin Ute Düsterhöft (CDU). Die Dachsanierung des kompletten Gebäudekomplexes der Grundschule ist damit ebenso gesichert wie die Dachsanierung des ehemaligen Spritzenhauses: Im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms fließen demnach Zuschüsse in Höhe von 73 Prozent.

Von Horst Michalzik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare