Schwerer Unfall bei Osloß: Ein Mensch stirbt

+
Ein Bild der Verwüstung bot sich den Rettungskräften: Bei dem schweren Verkehrsunfall zwischen Dannenbüttel und Osloß wurde ein Mensch getötet, fünf weitere verletzt.

bb/wm Dannenbüttel. Ein Todesopfer, eine schwer und vier leicht verletzte Personen forderte ein schwerer Verkehrsunfall gestern Nachmittag um 16.45 Uhr auf der Bundesstraße 188 zwischen Dannenbüttel und Osloß.

Ein Lkw, ein Kleintransporter und ein Auto waren offensichtlich miteinander kollidiert. Über den genauen Unfallhergang kann die Polizei noch nichts sagen. Die Beamten forderten einen Unfallsachverständigen an, um den Unfallhergang klären zu können. Um die Verletzten kümmerten sich zwei Notärzte aus Gifhorn und Wolfsburg sowie die Besatzungen von fünf Rettungsfahrzeugen. Im Einsatz war auch ein Rettungshubschrauber. Die Unfallstelle sicherten 35 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Dannenbüttel, Osloß und Weyhausen ab. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare