Hält ab Januar auch auf Samtgemeinde-Boden

Buslinie 300: Von Salzwedel bis nach Wolfsburg

Ab dem ersten Januar endet das Zwischenbedienverbot der altmärkischen Buslinie 300. Damit können Fahrgäste auch auf Samtgemeinde-Ebene ein- und aussteigen.
+
Ab dem ersten Januar endet das Zwischenbedienverbot der altmärkischen Buslinie 300. Damit können Fahrgäste auch auf Samtgemeinde-Ebene ein- und aussteigen.
  • Hilke Bentes
    vonHilke Bentes
    schließen

Samtgemeinde Brome – Das sind gute Nachrichten zum Jahreswechsel. Die Buslinie 300 wird ab dem neuen Jahr auch die Fahrt innerhalb von Niedersachsen ermöglichen. Das bis Jahresende noch gültige Zwischenbedienverbot endet ab dem 1. Januar.

Das bedeutet, dass die Einwohner in der Samtgemeinde Brome eine zusätzliche Möglichkeit beim öffentlichen Nahverkehrsnetz bekommen.

Im Sommer ist die Buslinie 300 gestartet. Sie brachte eine direkte Verbindung von Salzwedel bis nach Wolfsburg. Dabei konnten Fahrgäste jedoch nicht auf niedersächsischen Boden ein- und aussteigen. Das hatte einige Anwohner in der Samtgemeinde Brome enttäuscht (das IK berichtete). Doch bei dieser länderübergreifenden Verbindung mussten bestehende Linienverkehrsgenehmigungen beachtet werden, das hatte Ronald Lehnecke, Geschäftsführer der Personenverkehrsgesellschaft Altmarkkreis Salzwedel (PVGS), auf IK-Nachfrage erklärte. Im Sommer erhielt die PVGS unter Beachtung der Gegebenheiten eine Linienverkehrsgenehmigung, welche ihr einen Binnenverkehr auf dem Gebiet des Landes Niedersachsen, zum Schutz der hier tätigen Linienverkehrsgenehmigungsinhaber, untersagte.

Doch schon im Sommer machte Lehnecke deutlich, dass nach einer einvernehmlichen Lösung gesucht werden würde. Und die scheint es nun gegeben zu haben. Entsprechende Anfragen hatte die PVGS bei der Genehmigungsbehörde gestellt, wie Lehnecke bestätigt. Es musste mit allen zuständigen Verantwortlichen und Beteiligten in Niedersachsen das Einvernehmen hergestellt werden. Der VRB-Tarif kann nun ab dem 1. Januar auf dem niedersächsischen Streckenabschnitt der L 300 angewendet werden. Im Stundentakt fährt die Linie 300 von Salzwedel, Beetzendorf und Klötze, dann über Croya, Ahnebeck, Parsau und Rühen bis zum Wolfsburger Hauptbahnhof.

Das sorgt auch bei Ralf Düring aus dem Doppeldorf Zicherie-Böckwitz für gute Stimmung. Er hatte sich für ein länderübergreifendes Konzept starkgemacht. „Was zusammengehört, wächst zusammen“, so Düring erfreut. In den letzten Wochen wurde mittig im Doppeldorf, aber noch auf Böckwitzer Grund – eine barrierefreie Bushaltestelle fertiggestellt. Auch darüber freut sich der Zicherie-Böckwitzer. „Ein Gewinn für alle“, lautet sein Fazit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare