Musik, Spiel und Infos beim Neptunfest / Umfangreiches Programm für Jung und Alt steht

IK präsentiert im Bromer Freibad ein Fest für die gesamte Familie

+
Das Neptunfest, präsentiert vom Isenhagener Kreisblatt, bietet für die ganze Familie ein abwechslungsreiches Programm – zum Mitmachen, Zuhören und Zusehen.

Brome. Es sind nur noch zwei Wochen. Dann findet am Samstag, 28. Mai, im Bromer Freibad das vom IK präsentierte Neptunfest für die ganze Familie statt. Die letzten Planungen laufen noch, aber das Programm steht.

Mit ins Boot geholt hat sich das Organisationsteam um Olaf Marienhagen vom Förderverein Freibad Brome und Ralf Bettermann von der DLRG sämtliche Bromer Vereine, die sich an diesem Tag präsentieren können.

Die Gäste dürfen gespannt sein. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Spielen, Vorführungen und reichlich Informationen. Eröffnet wird das Neptunfest um 12 Uhr mit einer Darbietung der Feuerwehrkapelle des Musikzuges Brome. Ein Höhepunkt wird wohl der Besuch des VfL-Maskottchens Wölfi sein. Eine Plattform in Höhe von 30 Metern bietet eine sensationelle Aussicht. In die Fluten stürzen werden sich die Mitglieder des Fördervereins als Neptun und Nixen gegen 16.30 Uhr.

Kulinarisch wird es ab 17 Uhr, wenn ein Spanferkelbraten zum Schlemmen einlädt – allerdings nur, so lange der Vorrat reicht. Ansonsten locken auch Steaks, Bratwurst und Hot Dogs an den Grill und Co. Wer es lieber etwas süßer mag, für den gibt es Kuchen und dazu eine Tasse Kaffee.

Beim Torwandschießen kann die eigene Treffsicherheit ausprobiert werden. Wer mag, kann sich danach in der Chill-out-Lounge bei einem alkoholfreien Cocktail ausruhen und entspannen.

Schließlich darf ab 20 Uhr kräftig abgefeiert werden, wenn Skurril auf der Bühne mit Deutschrock so richtig abrocken werden.

Bleib zu hoffen, dass nicht nur Neptun, sondern auch Petrus dem Familienfest wohlgesonnen ist und an diesem Tag für bestes, sommerliches Wetter sorgen wird.

Von Carola Hussak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare