Zweite Auflage kommt im Mai / Neuer Startpunkt am Bahnhof

Planungen für Draisinenfest bei Wiswedel laufen

+
Das erste Draisinenfest war 2018 ein Erfolg. Das soll sich laut den Verantwortlichen im Mai wiederholen.

Brome/Wiswedel – Viele Hürden gab es zu überstehen, doch nun sieht es für das zweite Draisinenfest gut aus. Die Organisatoren und Mitglieder des Fördervereins Ohretalbahn haben ihre Planungen für das kommende Event fest im Blick.

Am 9. und 10. Mai soll das zweitägige Draisinenfest stattfinden, das nicht nur alle Fans begeistern, sondern ein Fest für die ganze Familie werden soll.

Für die Vereinsmitglieder gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht. „Ich würde nicht einmal schlecht sagen, sondern nicht absolut optimal“, beschwichtigt der stellvertretende Vorsitzende Frank-Markus Warnecke. „Wir können unser Draisinenfest nicht auf der ganzen Strecke ausrichten, die wir uns gewünscht hätten.“ Aber das Wichtigste sei, so Warnecke, dass das Fest überhaupt stattfindet. „Wir haben mit der Bromer Gemeinde einen Kompromiss gefunden, mit dem wir leben können.“

So wollen die Organisatoren im Mai auf einer Strecke von knapp 2,5 Kilometern für gute Laune und Spaß am Draisinenfahren sorgen. Anders als ursprünglich gewünscht, kann die Strecke Richtung Norden nicht genutzt werden. „Wir orientieren uns dann südlich von Wiswedel“, erklärt der Draisinenbeauftragte Dieter Junge.

Die zweite Auflage des Festes soll den Einwohnern und Gemeinden zudem die Bedeutung der OHE-Strecke näher bringen. Ein Anliegen des Vereins ist es, die Strecke als Fläche der Verkehrsinfrastruktur greifbar zu machen. „Außerdem macht das Draisinenfahren super viel Spaß“, schließt sich Elke Warnecke an. „Es ist ein ganz besonderes Gefühl, bei dem man der Natur ganz nah ist.“

Damit das zweite Draisinenfest ein Erfolg wird, haben die Organisatoren noch viel zu tun. „Wir müssen die Strecke bis Ende des Monats fertigschneiden“, erklärt der stellvertretende Vorsitzende Warnecke, Dabei habe sich der Verein mit der Behörde für Natur- und Landschaftsschutz abgestimmt. Die Vorfreude steigt bei allen Beteiligten.

VON HILKE BENTES

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare