444-Jahr-Feier kann losgehen / Kultur, Familientag, Rock und Platzkonzert im Dorf

Lessien kurz vor dem Start zur Supersause

+
Die Saratoga Seven Jazz Band will am Sonntag in Lessien auf dem Schützenplatz für Stimmung sorgen.

Lessien. Wäre es 1570 nicht zu Grenzstreitigkeiten zwischen brandenburgischen und lüneburgischen Untertanen gekommen, dann hätte der Ortsteil Lessien auch in diesem Jahr nichts zu feiern. 1570 wurde Lessien erstmals urkundlich in einem Bericht der Grenzkommission erwähnt.

Nun ist es soweit und der runde Geburtstag soll von Freitag, 25., bis Sonntag, 27. Juli, kräftig gefeiert werden. „Ich habe zwar gerade keinen Überblick, aber alle Beteiligten sagen, sie wissen Bescheid“, berichtet Bürgermeisterin Jenny Reissig aufgeregt. Damit auch alles seinen richtigen Gang geht, treffen sich am Dienstag, 15. Juli, noch einmal alle Vereine und Verbände, um genau festzulegen, wo beispielsweise welche Bude hinkommt.

Zwei Gruppen haben sich für die Feierlichkeiten gebildet. Eine Gruppe um Hobbyhistoriker Winfried Rolke hat in akribischer Kleinarbeit ein Geschichtsheft über Lessien erstellt. Über die Zeit von 1570 bis 2014 hat Rolke Geschichte und Geschichten zusammen getragen. Das Heft kann für eine Schutzgebühr von 2 Euro im Gemeindebüro erworben werden. Die zweite Gruppe hat das Programm für das Festwochenende erarbeitet. Das Motto und das Logo „444 Jahre Lessien – meine Heimat“ hat die Junge Gesellschaft Lessien entworfen. Es zeigt die Verbundenheit zu Lessien und spannt den Bogen zwischen Geschichte und Zukunft.

Unter dem Motto „Kultur im Dorf“ startet die Supersause am Freitag um 20 Uhr mit einem Tanzabend für Jung und Junggebliebene. Ab 20 Uhr heizen im Schützenheim Lessien „Die Chaoten“ ein. Des Weiteren gibt es Aufführungen mit Heiner Glupe und Hanne.

Der Sonnabend ist ein Tag für die ganze Familie und startet um 12 Uhr unter dem Motto „Von hier in die Welt“ auf dem Schützenplatz. Der TuS Ehra-Lessien startet um 15 Uhr mit seiner Aufführung. Eine halbe Stunde später, um 15.30 Uhr, sorgt Fiffikus mit einem Kinder-Show-Programm für Kurzweil. Bei Kaffee und Kuchen wird die Theatergruppe Barwedel wird um 15.30 Uhr für Abwechslung im Schützenheim sorgen. Der Shanty Chor Lessien und die Big Band Tappenbeck haben ihren Auftritt um 16.30 und um 17 Uhr.

Von 20 bis 2 Uhr nachts wird der Schützenplatz zum Open-Air-Areal, wenn unter dem Motto „Rock im Dorf“ die Bands Skurril, Rainbows End, Still Searching und Problem Child für Stimmung sorgen.

Mit einem Platzkonzert wird das Parforcehorn-Bläsercorps Gifhorn um 10.30 Uhr im Schützenheim oder auf dem Schützenplatz – je nach Wetterlage – in den Sonntag starten. Nach dem Gottesdienst mit Pastor Helmut Kramer um 11 Uhr wird die Saratoga Seven Jazz Band von 12 bis 18 Uhr für Stimmung sorgen.

Bis auf das Bürgerfrühstück mit vorherigem Platzkonzert und dem anschließendem Auftritt der Saratoga Seven Jazz Band sind die verschiedenen Geburtstagsevents an diesem Wochenende kostenlos. Der Kartenvorverkauf für das Bürgerfrühstück am Sonntag hat bereits begonnen. Karten können im Vorverkauf für 15 Euro an folgenden Stellen erworben werden: Lessien: montags von 19 bis 21 Uhr im Schützenheim oder bei Pokale und Vereinsbedarf Liebich an der Platzstraße 12. Ehra: Gemeindebüro an der Bromer Straße 1 zu den bekannten Öffnungszeiten.

Von Carola Hussak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare