Zwölf Kanalschächte sind abgesackt und stören Anwohner: Wasserverband legt Klapper-Ringe / Anheben im Januar

Lärmende Gullydeckel in Ehra

+
Zwölf Kanaldeckel in der Wittinger Straße in Ehra sind abgesackt. Nun klappern die Abdeckungen und stören die Anwohner. Der Wasserverband will zunächst mit Klapper-Ringen Abhilfe schaffen, im Januar sollen die Schächte angehoben werden. 

Ehra-Lessien. In Ehra häufen sich die Beschwerden wegen klappernder Gullydeckel. Die Gemeinde verspricht, nach Absprache mit dem Wasserverband Abhilfe zu schaffen. Anfang nächsten Jahres soll das Problem ganz gelöst sein.

„Da klappern die Tassen im Schrank“, sagt Ehra-Lessiens Bürgermeister Jörg Böse, „und die Leute beschweren sich.“ In letzter Zeit habe er immer häufiger mit Bürgern gesprochen, die sich durch klappernde Gullydeckel gestört fühlten. „Gerade wenn ein leerer Lastwagen über einen Gully fährt, macht das ganz schönen Lärm“, berichtet Böse im IK-Gespräch. Teilweise sei das Poltern von der Straße so laut, dass sich der ein oder andere Sorgen mache, die Kanalabdeckungen könnten zu Bruch gehen. „Da besteht aber keine Gefahr“, entwarnt Böse. Die Gemeinde hatte die Beschwerden an den Wasserband Vorsfelde und Umgebung weitergeleitet.

„Das Gespräch mit dem zuständigen Sachbearbeiter ergab, dass die zwölf Kanaldeckel abgesackt sind“, berichtet Böse. Die ganze Wittinger Straße in Ehra sei betroffen. Der Lärm ist somit auch nicht direkt die Schuld der Lkw-Fahrer. „Die können den Deckeln ja schlecht ausweichen“, sagt Böse. Dennoch sei das Absacken aller Schächte wohl eine Folge der Mehrbelastung aufgrund der Umleitung durch den Ort.

Die Lösung für das Lärmproblem der Anwohner sei das fachgerechte Anheben der Schächte. „Wie das so ist, müssen dafür aber einerseits Mittel vorhanden sein“, erklärt Böse, „und andererseits muss eine Firma gefunden werden, die die Arbeiten ausführt.“ Beides sei momentan nicht möglich. Die Auslastung vieler Baufirmen verhindere kurzfristig umgesetzte Maßnahmen. Aber laut Böse gibt es eine Zwischenlösung: „Der Wasserverband hat zugesagt, die betroffenen Kanaldeckel nochmals mit neuen, sogenannten Klapper-Ringen zu versehen.“ Durch diese Art Gummidichtung werde das laute Klappern der Deckel verhindert. Ein Anheben der Schächte auf das Niveau der Straße sei dann für Januar 2019 vorgesehen.

Von Dennis Tesch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare