Nach Sanierung könnten Schüler nach Brome wechseln / Neue Festlegung der Schulbezirke / Politik entscheidet

Kommt das Aus für Grundschule Voitze?

Die Sanierungsarbeiten an der Grundschule Brome sind voraussichtlich im Juni abgeschlossen. Parallel zum Baubeginn wurde das zweizügige Ganztagsangebot eingeführt. Am Dienstag steht im Schulausschuss die neue Festlegung der Ganztagsschulbezirke zu Diskussion. Das könnte eventuell die Schließung für die Grundschule in Voitze – und in Ehra-Lessien bedeuten. Fotos: Archiv
+
Am Dienstag steht im Schulausschuss die neue Festlegung der Ganztagsschulbezirke zu Diskussion. Das könnte eventuell die Schließung für die Grundschule in Voitze – und in Ehra-Lessien bedeuten.
  • Carola Hussak
    vonCarola Hussak
    schließen

Brome/Voitze. Drei Jahre haben die Sanierungsarbeiten an der Bromer Grundschule nun gedauert. Wie Samtgemeindebürgermeisterin Manuela Peckmann informiert, sollen die Arbeiten im Juni aller Voraussicht nach beendet sein.

„Es wird eine offizielle Einweihung geben, aber der genaue Termin steht noch nicht fest“, so die Verwaltungs-Chefin im Gespräch mit dem IK. Im neuen Schuljahr sollen die Räumlichkeiten dann bezogen werden.

Drei Jahre Sanierung für drei Millionen Euro

Die Sanierungsarbeiten an der Grundschule Brome sind voraussichtlich im Juni abgeschlossen. Parallel zum Baubeginn wurde das zweizügige Ganztagsangebot eingeführt.

Rund drei Millionen Euro hat die Maßnahme verschlungen. „Wir haben damals in einer Arbeitsgruppe die Lebensdauer betrachtet und auch die Folgekosten. Also hat sich die Politik aus diversen Varianten für diese entschieden“, blickt Peckmann zurück. Nicht nur die bauliche Maßnahme war eine Herausforderung, sondern auch das Vorhaben, parallel einen zweizügigen Ganztagsbetrieb einzurichten. Das war, so die Samtgemeindebürgermeisterin, eine zukunftsweisende Entscheidung. Dank der Zuversicht von Schulleiterin Marianne Berlinecke, man schaffe das, habe alles gut geklappt. „Ich hatte anfangs meine Zweifel“, gibt Peckmann zu.

Neue Festlegung der Schulbezirke

Mit „zukunftsweisender Entscheidung“ spricht Peckmann vorsichtig eine mögliche weitere Veränderung der Schullandschaft an. Im nächsten Schullausschuss der Samtgemeinde am kommenden Dienstag, 9. Mai, (18 Uhr, Bromer Rathaus) steht die Festlegung der Ganztags-Schulbezirke auf der Agenda. Und das könnte laut Peckmann Auswirkungen auf den Standort Voitze haben. Das Schulgebäude in Voitze ist genauso marode wie die Grundschule in Rühen. Peckmann: „Es gibt einen alten Ratsbeschluss, dass in Voitze keine Investitionen mehr vorgenommen werden sollen. Das Gebäude ist zu alt.“

Wechseln Voitzer Kinder nach Brome?

Hinzu kommt noch, dass wenn Rektorin Berlinecke in Rente geht, es schwierig werde, für eine Außenstelle eine Leitung zu finden. Daher wäre es wünschenswert, wenn die Grundschüler aus Voitze in Brome die Ganztagsgrundschule besuchen. Derzeit fährt ein Teil der Ganztagsschüler aus Voitze nach Parsau. Peckmann visiert einen weichen Übergang an: Zunächst sollen die Ganztagsschüler nach Brome wechseln. Nicht ohne Grund habe man sich vor drei Jahren für eine zweizügige Grundschule in Brome entschieden. „Wir müssen abwarten, wie sich die Politik entscheidet“, sagt Peckmann.

Starke Krippe und Kindertagesstätte

Durch eine mögliche Schließung der Grundschule sieht die Samtgemeindebürgermeisterin dennoch keine gravierenden Nachteile. Mit einer sehr guten Krippe und Kindertagesstätte sei die Gemeinde Tülau gut aufgestellt.

Im Zuge der neuen Festlegung der Schulbezirke steht in der Sitzung am Dienstag auch eine mögliche Auflösung des Standortes in Ehra-Lessien zur Debatte. Grund für die Diskussion ist eine Verbesserung der schulischen Infrastruktur.

Von Carola Hussak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare