Bergfelder Schule als Kindergarten

Keine freien Krippenplätze – Samtgemeinde Brome sucht Lösungen

+
Die Grundschule Bergfeld wird derzeit als Kindergarten genutzt. 

Bergfeld / Brome – Die Platzsituation in den Kinderkrippen und Kindergärten der Samtgemeinde Brome war am Donnerstag Gegenstand von etlichen Nachfragen in der Sitzung des Jugend-, Sport- und Sozialausschusses.

Vor allem betroffene Eltern meldeten sich zu Wort, um auf die Probleme hinzuweisen, die entstehen, wenn Kinder nicht nahtlos angemessen versorgt werden.

Die Verwaltung hatte mitgeteilt, dass es derzeit keine freien Krippenplätze gibt. Zum 1. Dezember würden durch Änderung rechtlicher Rahmenbedingungen vier Plätze frei. Für das laufende Jahr lägen weitere 36 Anmeldungen für Krippenplätze vor. In den Kindergärten gebe es noch 54 freie Plätze, davon 41 in den neu geschaffenen Gruppen in Bergfeld. Für den Kindergarten lägen 38 Aufnahmeanträge vor.

Sophie Tinscher, Fachbereichsleiterin Jugend und Soziales, hob hervor, dass die Verwaltung bemüht sei, den Wünschen der Eltern soweit wie möglich entgegenzukommen, um akzeptable Lösungen zu finden. Die Einzelsituation könne aber für Eltern belastend sein. Mit der Nutzung des Bergfelder Schulgebäudes und dem anstehenden Neubau in Rühen sei die Samtgemeinde bemüht, den gesetzlichen Regelungen und den Elternwünschen entsprechende Lösungen zu schaffen.

VON HORST MICHALZIK

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare