Giftköder in Brome: Kater Alex überlebt Tortur durch Rattengift

Seine Besitzerin appelliert an den Verstand des Täters

Giftköder in Brome: Kater Alex überlebt Tortur durch Rattengift

Brome. „Er hat nur knapp überlebt“, sagt Steffi Schödler. Sie hat ihren Kater Alex auf dem Schoß, dem man die vergangene Tortur kaum ansieht. Nur die rasierten Stellen an den Vorderpfoten zeigen noch die Spuren der Infusionen.
Giftköder in Brome: Kater Alex überlebt Tortur durch Rattengift
Behördenärger um Erweiterung: Biogasanlage in Tiddische wird 4,6 Hektar groß
Behördenärger um Erweiterung: Biogasanlage in Tiddische wird 4,6 Hektar groß
Behördenärger um Erweiterung: Biogasanlage in Tiddische wird 4,6 Hektar groß
Mittel gegen Eichenprozessionsspinner wird nicht aus der Luft gesprüht: Unmut in Rühen und Parsau 
Mittel gegen Eichenprozessionsspinner wird nicht aus der Luft gesprüht: Unmut in Rühen und Parsau 
Mittel gegen Eichenprozessionsspinner wird nicht aus der Luft gesprüht: Unmut in Rühen und Parsau 
Bromer Gemeindewehr bekommt Verstärkung: Zehn Feuerwehrleute bestehen Lehrgang
Bromer Gemeindewehr bekommt Verstärkung: Zehn Feuerwehrleute bestehen Lehrgang
Traum wird im Mini-Format erfüllt
Traum wird im Mini-Format erfüllt

Fotos und Videos aus dem Isenhagener Land

Gifhorn

Honky Tonk in Gifhorn 2018

Honky Tonk in Gifhorn 2018

Die große Gewerbeschau in Hankensbüttel

Die große Gewerbeschau in Hankensbüttel
Wittingen

Oktoberfest in Hagen-Mahnburg 2018

Oktoberfest in Hagen-Mahnburg 2018
„Zu wenige Gläubige“
„Zu wenige Gläubige“
„Froh, wenn Wehr schnell anrückt“
„Froh, wenn Wehr schnell anrückt“
„Vielen Dank, Stadt Wittingen“
„Vielen Dank, Stadt Wittingen“
„Gremien müssen besser arbeiten“
„Gremien müssen besser arbeiten“
„Davon sind wir meilenweit entfernt“
„Davon sind wir meilenweit entfernt“
„Landkreis wird Verantwortung nicht gerecht“
„Landkreis wird Verantwortung nicht gerecht“
Hier können Sie Ihren Leserbrief bequem, schnell und einfach online verfassen.

Aktuelle Nachrichten aus dem Nordkreis Gifhorn auf Facebook

Aktuelle Nachrichten aus dem Nordkreis Gifhorn auf Facebook
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung

Reichhaltig: die Artikelsammlung zur geplanten Autobahn 39

Reichhaltig: die Artikelsammlung zur geplanten Autobahn 39
...Sie werden es lieben: wir-lieben-badbevensen.de
...Sie werden es lieben: wir-lieben-badbevensen.de

Samtgemeinde Brome: Auf dem Weg zum Nahverkehr für alle

Samtgemeinde Brome. Der Busbahnhof an der Bromer Grundschule macht es schon seit 2015 vor: erhöhter Bordstein und Führungslinien am Boden. Bis 2022 will das neue Personenbeförderungsgesetz alle Haltestellen „vollständig barrierefrei“ sehen.
Samtgemeinde Brome: Auf dem Weg zum Nahverkehr für alle

Brome: Kein Räumen der Gleise für Draisinenfest - Wegsanierung wird fortgesetzt

Brome. Der Gemeinde des Flecken Brome hat diverse Wirtschaftswege mit Asphaltfräsgut, sehr zum Ärger der Draisinenfreunde, da so Gleisabschnitte der ehemaligen OHE-Strecke nicht mehr für den Draisinenverkehr nutzbar sind (das IK berichtete).
Brome: Kein Räumen der Gleise für Draisinenfest - Wegsanierung wird fortgesetzt

Zwei Tage komplett gesperrt: Altendorfer Kirchweg in Tülau wird in zwei Phasen ausgebaut

Tülau. Heute beginnen umfassende Arbeiten am Altendorfer Kirchweg in Tülau. Die Anwohner müssen sich auf Behinderungen innerhalb der nächsten Woche einstellen.
Zwei Tage komplett gesperrt: Altendorfer Kirchweg in Tülau wird in zwei Phasen ausgebaut

Grundstückverkauf im Bromer Baugebiet fast abgeschlossen – erste Bauherren legen schon los

Brome. Was lange wird, wird endlich gut: Die ersten Häuslebauer legen im Mittelfeld in Brome los. Beinahe alle Grundstücke sind verkauft. Fleckenbürgermeister Gerhard Borchert freut sich über die Entwicklung Bromes.
Grundstückverkauf im Bromer Baugebiet fast abgeschlossen – erste Bauherren legen schon los
Vor der Sommerpause: Ü-30-Party im Gifhorner Brauhaus
Vor der Sommerpause: Ü-30-Party im Gifhorner Brauhaus

Brome - 17.11.18

  • Samstag
    17.11.18
    sonnig
    30%

Landkreis sieht „Anlass zur Sorge“

Samtgemeinde Brome. „Anlass zur Sorge“ sieht der Pflegebericht des Landkreises Gifhorn für die Zukunft. Die Bevölkerung altert und das immer schneller. Im regionalen Vergleich ist die Lage in der Samtgemeinde Brome relativ entspannt. Doch auch hier …
Landkreis sieht „Anlass zur Sorge“

Nicht genug Belastung durch B 248

Ehra. Rund 100 Menschen in Ehra werden von Straßenlärm in ihren Wohnungen belästigt. Doch der von der Samtgemeinde Brome beschlossene Lärmaktionsplan (das IK berichtete) sieht keine Gegenmaßnahmen vor.
Nicht genug Belastung durch B 248

Ärger um Wegesanierung

Brome. Die Gemeinde Brome hat diverse Wirtschaftswege mit Asphaltfräsgut ausgebessert. Am Tülauer Weg sorgen diese Maßnahmen für Unmut, denn das Niveau des Weges liegt nun deutlich über dem der Gleise der ehemaligen OHE-Strecke.
Ärger um Wegesanierung

20-Mio-Paket für Umbau des Schulstandortes Rühen verabschiedet

Parsau/Rühen. Keinen Anlass für Debatten sahen die Mitglieder des Samtgemeinderates Brome am Donnerstagabend im Parsauer Bürgerzentrum „Unter den Eichen“, als es um den Umbau des Schulstandortes Rühen ging.
20-Mio-Paket für Umbau des Schulstandortes Rühen verabschiedet

Neues Schmuckstück für Bergfeld

Bergfeld. Zu einem der ansehnlichsten Orte weit und breit hat sich das einstmals so schlicht ausgestattete Bergfeld entwickelt.
Neues Schmuckstück für Bergfeld

Autohaus Gades unter dem Hammer

Brome. Alle Vermögenswerte des Autohauses Gades sollen veräußert werden. Der Insolvenzverwalter des Bromer Unternehmens verrät im IK-Gespräch, wie es weitergeht.
Autohaus Gades unter dem Hammer

Aus den anderen Städten

Bewaffneter Überfall auf Fahrradhändler in Gifhorn

Bewaffneter Überfall auf Fahrradhändler in Gifhorn

Mächtig Trubel auf dem Martinimarkt

Mächtig Trubel auf dem Martinimarkt

Breitband-Projekt für den Kreis Gifhorn: Glasfaser-Infos im 1. Quartal

Breitband-Projekt für den Kreis Gifhorn: Glasfaser-Infos im 1. Quartal

Gemeinde Wahrenholz bekommt 500.000 Euro Fördergelder für Alte Schmiede

Gemeinde Wahrenholz bekommt 500.000 Euro Fördergelder für Alte Schmiede