Adolf Bannier wünscht sich an möglicher Autobahnabfahrt bei Ehra Infos für Touristen

Brome: Hinweisschild an A 39 zur Burg?

Wenn die A 39 kommt und damit in Ehra eine Autobahnabfahrt, könnte dort nach den Vorstellungen von Adolf Bannier ein touristisches Hinweisschild auf die Burg Brome verweisen.
+
Wenn die A 39 kommt und damit in Ehra eine Autobahnabfahrt, könnte dort nach den Vorstellungen von Adolf Bannier ein touristisches Hinweisschild auf die Burg Brome verweisen.
  • Carola Hussak
    VonCarola Hussak
    schließen

Brome. So gut wie jeder kennt die braun-weißen Hinweisschilder, die zumeist in der Nähe von Autobahnausfahrten aufgestellt sind. Sie weisen auf Sehenswürdigkeiten, Naturparks, Baudenkmäler oder Museen hin.

Die touristischen Hinweisschilder sollen den Autofahrer neugierig machen auf eine Region.

Da kam dem Bromer Adolf Bannier eine Idee: „Wenn in Ehra die Abfahrt der Autobahn 39 kommt, sollte man so ein Hinweisschild vorab in die Planungen mit einbeziehen. Wenn wir schon ein Burgmuseum in Brome haben, sollte man auch darauf hinweisen.“ Da seit einigen Jahren der Landkreis Gifhorn Eigentümer der Bromer Burg ist, hat sich Bannier schriftlich an Landrat Andreas Ebel gewandt. In einem Schreiben erkundigte er sich, ob der Landkreis mit der Landesstraßenbaubehörde Wolfenbüttel abklären könnte, ob so ein Hinweisschild in die Planungen mit aufgenommen werden könnte.

Im Gespräch mit dem IK konnte Bannier berichten, dass der Landrat die Idee gut findet. Ebel hatte sich daraufhin schriftlich an Bernd Mühlnickel, den Leiter der Landesstraßenbaubehörde in Wolfenbüttel, gewandt, indem er das Aufstellen eines entsprechenden Hinweisschildes „Burg Brome“ durchaus befürwortet und unterstützt. In dem Schreiben an Mühlnickel äußert der Landrat, dass er über eine „wohlwollende Prüfung“ seitens der Landesstraßenbaubehörde mit einer anschließenden Weiterleitung an die zuständige Planfeststellungsbehörde, dankbar wäre. Denn einfach so darf man diese touristischen Hinweisschilder nicht aufstellen. – wenn auch die Richtlinien 2009 geändert und etwas gelockert wurden. Wichtig ist, im Antrag zu erklären, warum die Anlage von touristischer Bedeutung ist.

Von Carola Hussak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare