1. az-online.de
  2. Isenhagener Land
  3. Brome

Häuslebauer können loslegen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gute Nachrichten für die Häuslebauer am Klingenberg: Dort können die ersten Arbeiten am neuen Eigenheim noch im Sommer beginnen.
Gute Nachrichten für die Häuslebauer am Klingenberg: Dort können die ersten Arbeiten am neuen Eigenheim noch im Sommer beginnen. © Michalzik

Parsau. Gute Nachrichten für 25 Häuslebauer, die ihre Eigenheime am Parsauer Klingenberg errichten wollen: Bürgermeisterin Kerstin Keil (CDU) teilte in der Sitzung des Gemeinderates am Mittwochabend im Dorfgemeinschaftshaus in Croya mit, dass in der 19. und 20.

Kalenderwoche, also im Mai, die erste Baustelle dort eingerichtet wird. Mit den Arbeiten an der Baustraße soll am 22. Mai begonnen werden, am 11. August werden sie abgeschlossen. Mitte August können dann die Erschließungsarbeiten für die einzelnen Parzellen beginnen, die jeweils 76 Euro pro Quadratmeter kosten.

Der Kornblumenweg im Parsauer Neubaugebiet Kälberanger soll mit acht dekorativen LED-Straßenlampen beleuchtet werden. Fotos: Michalzik
Der Kornblumenweg im Parsauer Neubaugebiet Kälberanger soll mit acht dekorativen LED-Straßenlampen beleuchtet werden. © Michalzik

Mit massiven Vorwürfen und Vorhaltungen gespickt war die Diskussion um acht Straßenlaternen, die künftig den Kornblumenweg beleuchten sollen. Während zunächst ein Abbruch der Sitzung drohte, ging anschließend alles ganz schnell: Einstimmig beschloss das Gremium, dekorative LED-Leuchten anzuschaffen und nicht die rein technischen, die beispielsweise an der Bundesstraße in Croya stehen.

Die Gespräche zur Dorfregion Brome, Tülau, Boitzenhagen, Ehra und Parsau sind weitgehend abgeschlossen. Jetzt soll ein Planungsbüro die Anträge formulieren. Für Parsau steht eine Turnhalle für die Grundschule mit Zuwegung ganz oben auf der Agenda vor der Befestigung der Parkplätze auf dem Rasen am Bürgerzentrum. Verhandelt wird noch über den Ankauf der OHE-Strecke im Gemeindebereich. Interessenten an Teilen davon können sich „mit einem Dreizeiler“ an die Gemeindeverwaltung wenden, betonte Keil.

Schließlich wollen sich die Neubürger vorstellen, die von der Elfenbeinküste nach Parsau gekommen sind: Am 26. April haben die Parsauer und Gäste Gelegenheit, von 18.30 Uhr an im Dorfgemeinschaftshaus Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen.

Auch interessant

Kommentare