Bauausschuss erteilt trotz Bedenken Einvernehmen für Erweiterung der Biogasanlage in Oerrel

Gemeinde hat Bauchschmerzen

Mit dem Bau einer Lagune, in der das Oberflächenwasser gesammelt werden soll, erfüllen die Betreiber der Biogasanlage in Oerrel eine Auflage der Unteren Wasserbehörde des Landkreises Gifhorn. Foto: Manicke

Langwedel. Die Biogasanlage in Oerrel, die von den Brüdern Lahmann betrieben wird, soll erweitert werden, wie das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt Braunschweig im Rahmen des Verfahrens der Gemeinde Dedelstorf mitteilte.

Der Antrag umfasst den Bau eines neuen Gärproduktlagers und einer Mistplatte, die Vergrößerung der Fahrsiloanlage und die Errichtung eines Regenwasserbeckens.

Letzteres ist eine Auflage Unteren Wasserbehörde des Landkreises. Es hatte, wie berichtet, Probleme bei der Beseitigung des Silage- und Regenwassers in der Oerreler Anlage gegeben. Das Abwasser muss in festen Einrichtungen gesammelt werden, damit es nicht ins Grundwasser gelangen kann.

Mit der Erweiterung der Biogasanlage befasste sich jetzt auch der Umwelt-, Bau- und Planungausschuss der Gemeinde Dedelstorf während seiner Sitzung im Gasthaus Heidekrug in Langwedel. Es ging um die Erteilung des Einvernehmens.

Nach einer ersten Auskunft des Gewerbeaufsichtsamtes wurde zunächst die Privilegierung der Anlage in Frage gestellt. Zwischenzeitlich wurde jedoch bestätigt, dass es sich noch um eine privilegierte Anlage handelt, da die Feuerungswärmeleistung unter 2,0 Megawatt und die jährliche Gasproduktion unter 2,3 Millionen Normkubikmetern liegt. Ab einer jährlichen Gasproduktion von 1,2 Millionen Normkubikmetern ist das Genehmigungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutz-Gesetz (BImschG) durchzuführen und für die Genehmigung das staatliche Gewerbeaufsichtsamt zuständig. „Da die Erschließung gesichert ist und öffentliche Belange nicht beeinträchtigt werden, ist das Einvernehmen zu erteilen“, heißt es in dem Schreiben des Braunschweiger Gewerbeaufsichtsamtes.

Weitere Informationen zum Thema gibt es im IK.

Von Walter Manicke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare