Bürgermeister betont: „Ja, aber Windkraft hat bei uns Vorrang“ / ZGB-Entscheidung abwarten

Freiland-Photovoltaik bei Tülau?

Ob die Pläne für ein Photovoltaik-Projekt bei Tülau umgesetzt werden, hängt von der Entscheidung des ZGB über Windkraftanlagen ab. Foto: dpa

Tülau. Die Pläne der Firma BKW aus Baden-Württemberg, zwischen Wittingen und Stöcken ein Photovoltaik-Projekt zu verwirklichen, sind gescheitert (das IK berichtete).

Wie der Projektentwickler der Firma BKW, Ernst Siemer, im IK-Gespräch erläutert, wolle man nun das Projekt in Tülau verwirklichen.

„Wir müssen erstmal abwarten, welche Pläne der Zweckverband Großraum Braunschweig in Sachen Windkraft um Tülau herum verfolgt. Danach können wir erst mit den Planungen beginnen“, erklärt Siemer. Wie der Projektentwickler erklärt, könnten auf 110 Metern auf beiden Seiten der OHE-Strecke Photovoltaik-Anlagen installiert werden. „Wieviele Module auf wieviel Hektar entstehen könnten, kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen“, so Siemer.

Derzeit ist der Projektentwickler auf der Suche nach Grundeigentümern. „Wir informieren, klären auf und schließen die Verträge ab“, so Siemer. Zudem sei man gegenwärtig auch noch auf der Suche nach Firmen, mit denen man das Projekt umsetzen könnte. Selbstverständlich wolle man zuerst mit den Grundeigentümern in Kontakt treten und zu einer Informationsveranstaltung einladen.

Im gedruckten IK finden sie weitere Informationen.

Von Carola Hussak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare