Brome: Kinder werden wegen Sicherheitsauflagen in der Aula unterrichtet / Klassenräume gesperrt

Feuerleiter für Grundschule fehlt

+
Weil an der Grundschule Brome eine Feuerleiter fehlt, dürfen zwei Klassenräume zurzeit nicht genutzt werden.

Brome. Der FC Brome muss sich derzeit neue Räumlichkeiten suchen. Die Aula der Bromer Grundschule steht mit Beginn des neuen Schuljahres der Gymnastikgruppe nicht mehr zur Verfügung.

Wie Gerhard Borchert, Bürgermeister des Fleckens Brome mitteilt, habe er ein Schreiben von der Grundschule erhalten, dass zwei Klassenräume nicht mehr genutzt werden dürfen. „Der Grund ist, dass eine Feuerleiter fehlt und die Sicherheitsauflagen somit nicht mehr erfüllt werden“, erläutert Borchert.

Da die Aula nun als Klassenraum genutzt werden muss, steht diese dem FC Brome nicht mehr zur Verfügung. Wie Borchert im IK-Gespräch erläutert, ist die Turnhalle so stark frequentiert, dass die Gymnastikgruppe in die Aula der Grundschule ausweichen musste. Der Bromer Gesundheitssportverein nutzt die Turnhalle und die Volkstanzgruppe beispielsweise probt im Dorfgemeinschaftshaus in Altendorf. Borchert: „Es wird versucht, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, Räumlichkeiten sind knapp.“ Rein theoretisch könnte die Gymnastikgruppe die Aula weiterhin nutzen, nur müssten jedesmal die Sachen der Grundschüler weggeräumt werden. „Ich denke, die Kinder haben einen Anspruch darauf, ihre Sachen so vorzufinden, wie sie sie am Tag zuvor auch abgelegt haben“, ist der Bürgermeister überzeugt.

Zuständig für den Bereich Schulaufgaben ist jedoch die Samtgemeinde Brome. Es besteht auf jedenfall Handlungsbedarf und daher hat Borchert auch schon einen Antrag an die Samtgemeindeverwaltung und die zuständigen Ausschüsse mit der Bitte gestellt, doch noch kurzfristig Mittel zur Anschaffung einer Feuerleiter zur Verfügung zu stellen. „Wir werden im September jeweils im Schul- und im Bauausschuss der Samtgemeinde Brome darüber beraten. Die Maßnahme ist davon abhängig, wie die Maßnahme in der Gesamtkonzeption der Sanierung umgesetzt werden kann“, sagt Bromes Samtgemeindebürgermeister Jürgen Bammel im IK-Gespräch. Immerhin: Der Verwaltungschef schätzt die Kosten für den Einbau der Feuerleiter auf 30 000 bis 40 000 Euro.

Von Carola Hussak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare