Mitglieder der Feuerwehr Bergfeld geehrt und befördert / Bronzenes Ehrenzeichen für Horst Soika

15 Einsätze und 1392 Dienststunden in 2017

+
Die geehrten und beförderten Mitglieder der Wehr Bergfeld um den stellvertretenden Ortsbrandmeister Wilm Borchert (l.) und den zweiten Gemeindebrandmeister-Stellvertreter Jens Kotschwar (r.).

at Bergfeld. Die Berichte sowie die Ehrungen und Beförderungen standen im Mittelpunkt bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bergfeld. Im Gasthaus Zur Post zogen die Mitglieder am Sonnabend Bilanz.

15 Einsätze verbuchte die Wehr laut dem stellvertretenden Ortsbrandmeister Wilm Borchert im vergangenen Jahr. Sieben davon seien technische Hilfeleistungen gewesen, darüber hinaus habe es acht Brandeinsätze gegeben. Die Summe der abgeleisteten Einsatz- und Dienststunden lag bei insgesamt 1392.

Zum Jahresende hatte die aktive Feuerwehr 51 Mitglieder. 34 davon sind in einer der drei Gruppen aktiv. Sechs gehören der Jugendfeuerwehr Hoitlingen/Tiddische/Bergfeld an. Elf Feuerwehrmitglieder sind in der Altersabteilung beziehungsweise Ehrenmitglieder.

Ein Höhepunkt der Versammlung waren die Ehrungen. Dabei wurde Horst Soika mit dem bronzenen Ehrenzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes ausgezeichnet.

Jörg Borchert erhielt das niedersächsische Ehrenzeichen für seine 40-jährige aktive Dienstzeit. Marcus Florian ist seit 25 Jahren aktiv im Feuerwehrdienst und wurde dafür ebenfalls mit dem entsprechenden niedersächsischen Ehrenabzeichen ausgezeichnet.

Darüber hinaus wurden Michael Mietz und Adolf Florian für ihre jeweils 40-jährige fördernde Mitgliedschaft geehrt. Außerdem wurden noch Xenia Domition zur Feuerwehrfrau, Jannes Denecke zum Oberfeuerwehrmann, Michael Baetje zum ersten Hauptfeuerwehrmann und Wilm Borchert zum Hauptlöschmeister befördert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare