1. az-online.de
  2. Isenhagener Land
  3. Brome

Mehr Platz für den Jugendtreff in Ehra

Erstellt:

Von: Hilke Bentes

Kommentare

Der neue Jugendtreff in Ehra
Der neue Jugendtreff in Ehra hat jetzt seine Türen für die Besucher geöffnet. Die Betreuer Leonie Kaczmarek (l.) und Bärbel Winkelmann haben schon einmal das Sofa getestet © Bentes, Hilke

Ehra – Der Jugendtreff hat in Ehra sein neues Domizil bezogen. Aufgrund des dringend benötigten Wachstums der nahen Grundschule mussten die Kinder und Jugendlichen ihre alten Räumlichkeiten verlassen. Weit hatten sie es allerdings nicht. Genauer gesagt, musste der Treff nur ein Gebäude weiter ziehen.

Und über die dortigen Möglichkeiten freut sich auch Bärbel Winkelmann, die die Kids im Treff betreut. Beim alten Standort hatten sie nur zwei Räume neben der Küche zur Verfügung. Dort hatten sie sich das Gebäude bekanntlich auch mit der Gemeindeverwaltung geteilt. Da aber nun die Grundschule zusätzliche Büros stellen musste – die Wachstumsmöglichkeiten dort allerdings ziemlich begrenzt sind – war die Überlegung zur Umsiedlung auf den Treff gefallen. Kurz vor den Sommerferien gab es die Nachricht, erinnert sich Winkelmann. „Mitte August haben wir dann mit dem Packen begonnen.“ Die Mitarbeiter der Samtgemeinde-Jugendpflege hatten dann in Absprache mit der Gemeinde Ehra-Lessien die Räumlichkeiten an der Bromer Straße besichtigt – und für gut befunden.

Das lief relativ zügig, die neuen Treffbegebenheiten befanden sich in einem guten Zustand. Bei den großen Möbeln hatten die Gemeindemitarbeiter fix mit angepackt, zeigt sich Winkelmann dankbar über die Hilfe. Vor gut drei Wochen war dann der Treff für den Start am neuen Standort vorbereitet.

Insgesamt gibt es für die Kinder und Jugendlichen nun viel mehr Platz. Zwischen Billard-Tisch, gemütlicher Couchecke, einem Gaming- sowie einem Bastelzimmer ist vor allem die große Dachterrasse ein Pfund, mit welchem der Treff punkten kann. Nach und nach soll der Draußen-Bereich noch aufhübscht werden, das habe aber jetzt im Winter noch keine Priorität. Die Räume wurden schon gemütlich eingerichtet, das gröbste Chaos ist mittlerweile verschwunden. Ein paar Kartons stapeln sich noch, aber nach und nach sollen auch sie verschwinden.

Die Grundschüler der nachbarschaftlichen Grundschule haben auch schon einen Blick in den Treff geworfen – Winkelmann lädt die „neue Generation“ alle paar Jahre in den Räumlichkeiten ein. „Da hat sich der ein oder andere das schon gut angeschaut“. Die ersten Kinder waren auch schon im neuen Treff. „Die Anzahl darf sich aber noch steigern“, meint Winkelmann lachend.

Zwei Mal in der Woche steht die Tür offen: Donnerstags von 15 bis 19 Uhr findet der Kindertreff statt, dabei sind Kids von 6 bis 12 Jahren willkommen. Dort betreuen Winkelmann und Leonie Kaczmarek die Treffbesucher. Freitags sind dann Mika Eilmes-Walz und Alexa Nestler von 15.30 bis 21 Uhr in Ehra vor Ort. Dazu können sich Treffbesucher im Alter von 12 bis 27 Jahren gesellen.

In das Herbstferienprogramm der Samtgemeinde Brome ist die neue Wirkungsstätte in Ehra ebenfalls schon bestens eingebunden (das IK berichtete). Dazu kommt am Samstag, 29. Oktober, eine schaurig schöne Einweihungsparty im Treff. Von 16 bis 21 Uhr wird nämlich eine Halloween-Party gefeiert – wer möchte, darf sich dazu gerne verkleiden.

Snacks und einige tolle Aktionen sind an diesem Tag geplant.

Auch interessant

Kommentare