Entwidmeter Weg weiterhin nutzbar

Ehra-Lessien: Weichenstellung für Windkraft

+
In Ehra werden mit einer Weg-Entwidmung Vorbereitungen für den Windpark Ost getroffen.

Ehra – Damit der geplante Windpark östlich von Ehra entstehen kann, muss sich die Gemeinde mit wichtigen Vorbereitungen auseinandersetzen. Dazu gehört die Entwidmung eines Weges in der Gemarkung Ehra, der sich im Plangebiet des Windparks befindet.

Das teilte der Gemeinderat kürzlich mit. Mit dieser Aktion soll die Gewährleistung von fünf geplanten Windrädern sichergestellt werden.

Jörg Böse, Bürgermeister Ehra-Lessien.

Damit eine notwendige Baulast zugunsten der Windenergieanlage des geplanten Windparks eingetragen werden kann, müsse der Weg Pölitzer Moor entwidmet werden. Anders sei dieses Vorhaben laut Ehra-Lessiens Bürgermeister Jörg Böse (CDU) nicht möglich. „Wenn wir diese formelle Änderung nicht vornehmen, können Richtung Voitze nicht, wie geplant, fünf Windkraftanlagen aufgestellt werden“, erklärte er.

Der besagte Weg befindet sich in der Gemarkung Ehra an der B 248. Bis zum Alten Postweg soll der bisher für den öffentlichen Verkehr gewidmete Weg eingezogen werden. Die Windanlagen bei Ehra sollen auf der über 100 Hektar großen, vom Regionalverband Großraum Braunschweig ausgewiesenen Fläche stehen.

„Die Windenergie ist für unsere Gemeinde eine große Chance, auf die wir nicht verzichten wollen“, sagte Böse. So soll aus dem Weg ein Grundstück werden. Aber an der Nutzung solle sich nichts ändern. Das bürokratische Vorhaben soll ab dem 1. Juli in Kraft gesetzt werden.

Ob für Landwirte, die ihre umliegenden Flächen weiterhin bewirtschaften müssen und dabei auch die Strecke des Pölitzer Moors passieren, ein Überfahrtsrecht eingeräumt werden sollte – zu dieser eventuellen Notwendigkeit wollten die Ratsmitglieder noch keine endgültige Entscheidung fällen. Auch eine mögliche Versicherung des künftigen Gemeindegrundstücks warf Ratsherr Peter Albrecht (SPD) in den Raum.

Der Lageplan liegt im Moment in der Gemeindeverwaltung aus und kann von Interessierten eingesehen werden.

VON HILKE BENTES

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare