1. az-online.de
  2. Isenhagener Land
  3. Brome

Ehra: Endspurt auf der Baustelle

Erstellt:

Von: Hilke Bentes

Kommentare

Derzeit kommt der neue Fußboden in die Halle an der Grundschule Ehra.
Derzeit kommt der neue Fußboden in die Halle an der Grundschule Ehra. Die Baustelle soll in den Herbstferien ihr Ende finden. © Bentes, Hilke

Ehra – Unerwartet kommt diese Nachricht angesichts der derzeitigen Branchensituation im Baubereich nicht, aber die Gemeinde Ehra-Lessien hätte es sich trotzdem anders gewünscht: Die Sanierung der Turnhalle an der Grundschule wird wohl erst in den Herbstferien abgeschlossen werden können. Damit verzögert sich das Ende der Maßnahme weiter. Eigentlich hatte man gehofft, die Halle nach den Sommerferien an Verein und Schule überlassen zu können.

„Der Einbau des Bodens läuft jetzt“, berichtet Ehra-Lessiens Bürgermeister Jörg Böse. Das gehoffte Datum zum Abschluss des Projekts hatte sich nicht halten lassen. Der Austausch des Bodens, der anders als die anderen Maßnahmen der Sanierung nicht durch das Land gefördert wird, ist der letzte Punkt auf der Liste der Gemeinde, die die Halle aus eigener Kraft und in siebenstelliger Kostenhöhe saniert. Der Schaden entstand im vergangenen Jahr durch Regenfälle am offenen Dach (das IK berichtete). Damit hatte die Gemeinde in ihrem Zeitplan nicht kalkuliert – schnell war allerdings klar, dass der Boden samt der Fußbodenheizung ersetzt werden muss.

Der Einbau dauert nun länger als gehofft, so Böse. Aber mit Blick auf andere Projekte in umliegenden Kommunen hatte die Gemeinde tatsächlich noch größere Verzögerungen befürchtet. „Da kann man fast schon froh sein, dass wir nun das gesamte Material vor Ort haben und der Endspurt startet.“ Nun hofft der Bürgermeister auf einen zügigen Abschluss in Sachen Turnhallensanierung. Viele Helfer, auch Mitglieder des Sportvereins, hatten bei der Halle mitangepackt. Für sie alle soll es auch eine Helferparty geben. „Ein kleiner Dank“, merkt Böse an.

Auch bei der Schulleitung der Grundschule werden die Baufortschritte verfolgt. Rektor Andreas Lang sieht angesichts des warmen und sonnigen Wetters die Grundschule für die kommenden Wochen gut aufgestellt. „Die Zeit bis zu den Herbstferien geht sowieso schnell vorbei.“

Bis dahin werden die Schüler weiterhin auf dem Sportplatz des relativ nahen Sportvereins ihren Unterricht abhalten, für die Kleinen tut es dann auch ab und zu der Pausenhof. „Wir freuen uns sehr, dass wir dann nach den Herbstferien eine so tolle Sporthalle bekommen“, so Lang.

Auch interessant

Kommentare