Zuchterfolg für Ilse und Dieter Junge aus Brome / der erfreuliche Erfolgs-Anruf kam aus Ulm

„Edelstain“ wird zum Edelstein!

+
„Eddy“ mit Reiterin Katharina Häufele wurde in Brome von der Familie Junge gezogen und 2016 zum besten sechsjährigen Dressurpferd gekürt.

Brome/Wittingen. Auf Grund seiner vielen Erfolge ist der Hannoveraner Fuchswallach „Edelstain“ vom „Edward“ (Celler Landgestüt) nach Auflistung der Ranglistenpunkte durch die FN (Deutsche Reiterliche Vereinigung) in Warendorf zum erfolgreichsten sechsjährigen Dressurpferd Deutschlands 2016 gekürt worden.

Nach insgesamt zwölf M-Platzierungen im vergangenen Jahr konnte „Edelstain“, genannt „Eddy“, auch beim großen Turnier in Illertissen mit seiner Reiterin Katharina Häufele die Dressur-Prüfung Klasse M für sich entscheiden. „Er war total gelassen und hat die Prüfung souverän gemeistert, obwohl er der jüngste Teilnehmer war“, sagte Häufele nach dem erfolgreichen Ritt.

Gleich nach dem Sieg telefonierte die Reiterin aus Ulm mit Ilse und Dieter Junge aus Brome, die „Eddy“ gezogen haben. „Das war eine sehr schöne Botschaft für uns und zeigt auch, dass wir mit unserer Sportpferde-Zucht richtig liegen“, freute sich die hannoversche Züchterfamilie.

Seit Jahren ist Dieter Junge Mitglied im Pferdezuchtverein Wittingen und dort ehrenamtlich im Vorstand tätig. Seit den 70-er Jahren züchtet die Familie im kleinen Stile Hannoveraner Reitpferde, das aber mit viel Sachverstand und Hingabe. So haben die Junges in den letzten Jahrzehnten schon mehrere Spitzenpferde bis hin zum Bundes-Championat züchten können.

Eine große Hoffnung liegt auch in den beiden 2015 und 2016 geborenen Hengstanwärtern aus der Staats-Prämienstute „Fürstenlied“. „Vielleicht geht unser Traum in Erfüllung, und sie können an einer Körung mit Erfolg teilnehmen“, hofft auch Tochter Doris Junge-Curland.

Von Rüdiger Lange

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare