Grundschule Brome: Bau- und Schulausschuss geben am Mittwoch gemeinsam Empfehlung ab

Drei Varianten für Sanierung

+
Für die Sanierung der Grundschule Brome liegen drei Varianten vor. Am kommenden Mittwoch geben der Bau- und Schulausschuss der Samtgemeinde Brome eine Empfehlung ab. Eine Entscheidung fällt dann der Samtgemeinderat.

Brome. Die Grundschule in Brome soll saniert und zum Schuljahr 2014/2015 eine zweizügige Ganztagsschule werden. Im vergangenen Mai hatte die Samtgemeindeverwaltung eine Modernisierungsstudie in Auftrag gegeben.

Acht Sanierungsvarianten lagen Ende November vor (das IK berichtete).

Eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Vertretern der Fraktionen, der Schule und der Verwaltung, hatte daraufhin Wertungskriterien zur Beurteilung der verschiedenen Varianten erarbeitet, auf deren Grundlage das Planungsbüro und die Schule eine Bewertung abgaben. Drei Varianten, deren Baukosten sich zwischen 2,5 und 3,8 Millionen Euro bewegen, sollen in einer gemeinsamen Sitzung des Bau- und Schulausschusses der Samtgemeinde Brome am kommenden Mittwoch vorgestellt werden.

Eine Sanierung der in den 60er Jahren gebauten Schule ist unumgänglich. „Eigentlich ist alles am Gebäude ein Problem“, meint Manuela Peckmann, Verwaltungsvorstand für externe Dienste, gestern im IK-Gespräch.

In erster Linie ginge es natürlich um den energetischen Faktor. Als weitere Knackpunkte nannte sie die Einfach-Verglasung des Gebäudes, die langen Flure und auch das große Außengelände. „Damals wurde weniger kompakt gebaut“, meint Peckmann. Aber auch die zahlreichen Elektro- und Heizungsleitungen seien unbedingt erneuerungsbedürftig. Aber auch der Zuschnitt der Räumlichkeiten sei laut Peckmann nicht mehr optimal. „Mal sehen, wo man welchen Raum benötigt – insbesondere mit Blick auf die Ganztagsschule werden kleinere Gruppenräume benötigt. Auf Barrierefreiheit muss auch geachtet werden“, macht Peckmann deutlich.

Welche Variante der Bau- und der Schulausschuss dem Samtgemeinderat empfiehlt, zeigt sich bei der gemeinsamen Sitzung am kommenden Mittwoch, 8. Januar, um 18 Uhr in der Aula der Grundschule Brome.

Von Carola Hussak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare