Endgültige Entscheidung beim Gemeindeverband

CDU will erneute Amtszeit für Bromer Samtgemeindebürgermeisterin Manuela Peckmann

Bromer Samtgemeindebürgermeisterin Manuela Peckmann.
+
Manuela Peckmann hob hervor, dass sie für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stehen würde.

Brome – Eine erste Vorentscheidung auf dem Weg zu den Kommunalwahlen im Herbst ist in Brome gefallen: Wie der CDU-Fraktionssprecher im Rat der Samtgemeinde Brome, Heino Meyer, im Gespräch mit dem Isenhagener Kreisblatt berichtete, hat sich seine Fraktion bei einer Gegenstimme für Manuela Peckmann als Kandidatin für das Amt der Samtgemeindebürgermeisterin ausgesprochen. In Abwesenheit von Manuela Peckmann zu Beginn der Sitzung votierten fast alle Mitglieder für die Amtsinhaberin. Lediglich Kerstin Keil, Bürgermeisterin in Parsau, stimmte dagegen.

Heino Meyer setzt klar auf Peckmann: „Sie hat das ordentlich und gut gemacht. Vieles spricht dafür, dass sie gute Chancen hat. Ich halte sie für die geeignete Kandidatin.“ Der Vorsitzende des Bromer Gemeindeverbandes, Gerhard Borchert, verweist auf die bevorstehende offizielle Nominierung. Borchert: „Wir können erst tagen, wenn alle Ortsverbände ihre Hauptversammlung absolviert haben und alle Vorstände im Amt sind.“ Doch auch der Bromer Bürgermeister weiß nur von einer Kandidatur Peckmanns.

Kurz war auch der Bürgermeister von Ehra-Lessien, Jörg Böse, während der Fraktionssitzung als Kandidat im Gespräch. Doch der bestand darauf, nicht aufgestellt zu werden. Die Kandidatin selbst verwies im IK-Gespräch ebenfalls auf die spätere offizielle Nominierung, hob aber zugleich hervor, als Person für eine weitere Amtszeit bereit zu sein. Sie wünsche sich jedoch keinen langwierigen Wahlkampf: „Je später der Wahlkampf beginnt, desto besser ist das für eine sachliche Arbeit der politischen Gremien gemeinsam mit der Verwaltung“. In einer halbstündigen Präsentation erläuterte sie ihre Ziele mit Blick auf Schwerpunktthemen wie Schulen, Kindertagesstätten und beispielsweise Feuerwehren.

Schon nominiert: Für die SPD wird sich der Bürgermeister von Tiddische, Wieland Bartels, um das Spitzenamt bewerben.

(Von Horst Michalzik)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare