Brome: Ist der Strom aus den Alpen wirklich 100-prozentig ökologisch? / Kein geschützter Begriff

„Die Wege kennt man nicht“

+
Ist Ökostrom gleich Ökostrom? In Österreich soll dies nur für Strom gelten, der aus erneuerbaren Energien gewonnen wird. Das scheint bei Wasserkraftwerken nicht ganz der Fall zu sein.

Brome. Der Begriff Ökostrom bezeichnet elektrische Energie, die aus erneuerbaren Energiequellen hergestellt wird. Konventioneller Strom wird aus Kernkraft, Kohle und Erdöl gewonnen.

Der Begriff Ökostrom ist allerdings nicht geschützt und stellt damit auch kein Qualitätsbegriff dar, der an einem Qualitätskatalog festgemacht werden kann. Daher wird der Begriff auch überall anders ausgelegt (siehe Infokasten).

Nachdem das IK darüber berichtete, dass die Samtgemeinde Brome weiter am Bezug von Ökostrom festhalten möchte und ihre Verträge mit der LSW verlängert hat und nun Strom aus 100 Prozent Wasserkraft aus den Alpen bezieht, sorgte das bei so manchem für Verwunderung. Ein IK-Leser, der namentlich nicht genannt werden möchte, kritisiert dieses Vorgehen. In einer E-Mail an das IK heißt es, dass die österreichischen Kraftwerke billigen Atomstrom aus der Tschechei (Atomkraftwerk Temelin) dazu kaufen würden, um das Wasser zu den Wasserkraftwerken hochpumpen zu können. Damit könne von 100-prozentigem Ökostrom nicht die Rede sein. Österreich selbst erzeuge direkt keinen Atomstrom, aber an der Donau würden fünf Atomkraftwerke Strom produzieren, die nach Österreich liefern.

„Egal, woher man Ökostrom bezieht, die Wege der Vorproduktion kennt man nicht“, äußert Manuela Peckmann, Vorstand für externe Dienste der Bromer Samtgemeindeverwaltung, auf IK-Anfrage. Fest stehe, dass ein zusätzlicher Anteil an erneuerbaren Energien bezogen werde, und sich der Anteil an so genannten Ökostrom immer weiter erhöhen soll. „Was im Detail passiert, kann ich nicht genau sagen und auf welche Arten der Strom produziert wird, lässt sich nicht steuern. Mittlerweile wird Strom europaweit verteilt“, ergänzt Peckmann im IK-Gespräch.

Stellt sich die Frage, warum Ökostrom nicht auch direkt aus Deutschland bezogen werden kann? Im Internet ist nachzulesen, dass es in Österreich Pumpspeicherkraftwerke gibt, die von einigen Quellen nicht den erneuerbaren Energien zugerechnet werden, weil sie zum Hochpumpen auch elektrischen Strom aus nicht erneuerbaren Energieträgern verwenden (Quelle: Wikipedia – Östereichische Energiewirtschaft).

Von Carola Hussak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare