Verkehrskreisel soll innerhalb von vier Tagen seine Fertigdecke bekommen / Behinderungen für Autofahrer

B 244 in Rühen Anfang Oktober gesperrt

+
In Kürze soll der Rühener Kreisel seine finale Deckschicht bekommen. Dafür muss die Bundesstraße 244 voraussichtlich vom 4. bis 8. Oktober komplett gesperrt werden. 

Rühen. Am Rühener Ortsausgang auf der Bundesstraße 244 in Richtung Parsau entsteht derzeit ein Verkehrskreisel. Bislang konnten die Arbeiten bei halbseitiger Sperrung vorgenommen werden.

Wie Rühens Bürgermeister Karl Urban bei der jüngsten Gemeinderatssitzung mitteilte, steht bald das Aufbringen der Fertigdecke bevor. Hierfür soll die Bundesstraße 244 von Mittwoch, 4. Oktober, bis Sonntag, 8. Oktober, voll gesperrt werden.

Bürgermeister Karl Urban

Mit dem neuen Kreisel sollen die Baugebiete Koleitsche und Museleitsche an die B 244 angebunden werden. Mit der Zahl der Bauwilligen nimmt natürlich auch der Verkehr auf den Straßen immer weiter zu. Wenn alle Bewohner aus dem Baugebiet Museleitsche über die Giebelstraße fahren müssten, gebe es ständig einen Stau vor der Sparkasse.

Noch gravierender wird die Verkehrssituation, wenn die Anwohner des Baugebietes Koleitsche hinzukommen. Eine weitere positive Nebenwirkung: Der Verkehr, der aus Richtung Parsau kommt, wird abgebremst.

Zugleich soll das Projekt, dem ein jahrelanger Vorlauf an Einwendungen und Änderungen voranging, für eine Verkehrsberuhigung in der Rühener Ortsrandlage sorgen. Damit die umfangreichen Arbeiten möglich sind, wird der Verkehr derzeit einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet.

Mit einer geringen Verzögerung waren die Arbeiten mit dem Bau des Gehweges und der Beleuchtung vom Kreisel zum Nettomarkt begonnen worden. Zeitgleich wurden die Zuwegungen zur Koleitsche geschaffen. Davon wird es zwei geben

Insgesamt wird das Projekt inklusive der Ablösesumme an die Bundesstraßenbauverwaltung 1,1 Millionen Euro kosten.

Von Carola Hussak und Alexander Täger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare