Nur sechs Mitglieder kommen zur Versammlung des Fördervereins der Grundschule Parsau / Trotz Problemen Vorstand gewählt

An der Auflösung noch einmal vorbeigeschrammt

Enttäuschung über Interesse an der Mitgliederversammlung: Der Förderverein, der 87 Mitglieder hat, wird auch künftig die Grundschule in Parsau unterstützen. Fotos: Michalzik

mi Parsau. Um Haaresbreite an seiner eigenen Auflösung vorbeigeschrammt ist der Förderverein der Grundschule Parsau am Freitagabend. Zur Jahreshauptversammlung waren, außer drei Frauen des amtierenden Vorstandes lediglich drei weitere Interessentinnen in die Schule gekommen.

Ivonne Koch, die erste Vorsitzende, zeigte sich dementsprechend enttäuscht. Das Interesse der Eltern an der Förderung ihrer Kinder lasse sehr zu wünschen übrig, meinte sie.

Obwohl die Aktivitäten des 87 Mitglieder starken Vereins anerkannt und geschätzt würden, zögen es viele Eltern vor, passiv zu bleiben und es sich Zuhause gemütlich zu machen, anstatt an dieser wichtigen Sitzung teilzunehmen.

Die Wahl eines neuen Vorstandes stand auf der Tagesordnung. Von den amtierenden vier Frauen stellten sich drei nicht mehr zur Wahl, und sie hatten wiederholt publiziert, dass sich der Verein auflösen müsse, sollte kein neuer Vorstand gefunden werden. Zudem stünde in diesem Fall das Vereinsvermögen nicht mehr für Maßnahmen im Sinne der Schule zur Verfügung.

Alle Hintergründe erfahren sie im IK.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare