Brome – Archiv

Kaum Interesse am Ehrenamt

Kaum Interesse am Ehrenamt

Brome. Die Vorbereitungen auf die Kommunalwahl am 11. September laufen auf Hochtouren. „Die Wahlausschüsse tagen und suchen nach Mitgliedern für die Wahlvorstände“, sagt Bromes Samtgemeindebürgermeisterin Manuela Peckmann.
Kaum Interesse am Ehrenamt
Sonderaktionen im Freibad sehr beliebt

Sonderaktionen im Freibad sehr beliebt

Brome. „Die Freibad-Saison ist sehr gut angelaufen“, freut sich Bromes Samtgemeindebürgermeisterin Manuela Peckmann. Man freue sich über die Gutwetter-Phase in den verbleibenden Ferientagen.
Sonderaktionen im Freibad sehr beliebt

Brome: Bürgermeister beklagt fehlende Unterstützung für Flüchtlinge

Brome. Seit kurzem haben 50 Flüchtlinge im ehemaligen Pastor-Bammel-Haus in Brome ein neues zu Hause gefunden. Und schon gibt es die ersten Probleme. Wie Bromes Bürgermeister Gerhard Borchert informiert, fehle es an der Grundausstattung wie Bettzeug …
Brome: Bürgermeister beklagt fehlende Unterstützung für Flüchtlinge

Grundschule Parsau und Außenstelle in Bergfeld  werden genutzt

Parsau/Bergfeld. Wie bisher vorgesehen, werden im Schuljahr 2016/2017 beide Grundschul-Standorte – Parsau und Bergfeld – genutzt. Diese Entscheidung traf der Bromer Samtgemeinderat in seiner jüngsten Sitzung.
Grundschule Parsau und Außenstelle in Bergfeld  werden genutzt

Freibad Brome: Baggern und pritschen bei großer Hitze

Brome. Ob Baggern oder Pritschen, Stemmschritt oder Flatteraufschlag: Es war alles drin am Sonnabend beim 3. Bromer Beachvolleyball-Turnier im Freibad. Sieben Mannschaften traten in der Mittagshitze an, und die 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer …
Freibad Brome: Baggern und pritschen bei großer Hitze

Grundschule Brome: Bauarbeiten schreiten voran

Brome. Die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt bei der Sanierung der Bromer Grundschule gehen voran: Es stehen jetzt in den Sommerferien gleich mehrere Bautätigkeiten an.
Grundschule Brome: Bauarbeiten schreiten voran

Im Einsatz für die Burg Brome

Brome. Wenn ungekünstelte Freundlichkeit auf eine hohe Qualität der Produkte trifft, dann ist eine Erfolgsgeschichte wohl unumgänglich.
Im Einsatz für die Burg Brome

Croya: Dritter Bauabschnitt ist in Arbeit

Croya. Während die einen ihren Sommerurlaub genießen, müssen die Straßenbauarbeiter in Croya schuften. Dort gehen die Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt im Zuge der Bundesstraße 244 voran.
Croya: Dritter Bauabschnitt ist in Arbeit

Brome: Besucherplus im Freibad

Brome. Die Zahlen stimmen. „Wir sind recht zufrieden“, sagt die Bromer Samtgemeindebürgermeisterin Manuela Peckmann auf IK-Anfrage zu der bisherigen Besucherbilanz im Bromer Freibad in diesem Sommer.
Brome: Besucherplus im Freibad

Croya: Eine Weinkönigin aus dem Wendland

Croya. Leckereien, passende Getränke und muntere Gespräche: Das Weinfest zwischen Glockenturm und Backstube hat sich als fester Bestandteil in Croyas Jahreskalender etabliert. Ausrichter ist der örtliche Heimatverein, und alle Bedenken waren rasch …
Croya: Eine Weinkönigin aus dem Wendland

Kreis Gifhorn will „Reserve“ Lessien aktivieren

Gifhorn/Brome. Für das Flüchtlingscamp in Lessien bahnt sich eine Lösung an: Der Landkreis Gifhorn will einige Gebäude auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne wieder selbst nutzen.
Kreis Gifhorn will „Reserve“ Lessien aktivieren

Ein Wegweiser in Bromes Geschichte

Brome. Einen Wegweiser in die Bromer Geschichte präsentierte das Ehepaar Heidrun und Adolf Bannier gestern ganz in der Nähe des Ohresees: In dem Pavillon an der Weggabelung, wo der Altendorfer Kirchsteig beginnt, schmückt jetzt eine ebenso …
Ein Wegweiser in Bromes Geschichte

Vorbehalte abbauen, sich achten und wertschätzen

Ehra-Lessien. Auch nach Schließung der Flüchtlingsunterkunft Camp Lessien geht die Integrationsarbeit des Fördervereins „Ehra-Lessien – ein Dorf, ein Team“ weiter.
Vorbehalte abbauen, sich achten und wertschätzen

17-Jähriger flüchtet nach Alkohol-Unfall

Grafhorst. Weil er nach dem Besuch des Schützenfestes in Velpke noch Hunger bekam, machte ein 17-Jähriger am Sonntagmorgen gegen 4.28 Uhr zusammen mit zwei gleichaltrigen Freunden eine Spritztour mit dem väterlichen Auto.
17-Jähriger flüchtet nach Alkohol-Unfall

Schwerverletzte bei Crash auf B 244

pg Rühen/Parsau. Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B 244 zwischen Rühen und Parsau sind gestern zwei Personen schwer verletzt worden. Gegen 15.20 Uhr fuhr ein 24-Jähriger aus Gifhorn in seinem VW Golf von Parsau in Richtung Rühen.
Schwerverletzte bei Crash auf B 244

Traktor-Tour durch die Feldmark

Bergfeld. Bauernfrühstück, Sommerfest und eine Ausfahrt von 48 Traktoren mit mehr als 100 Teilnehmern: Das halbe Dorf hatte sich scheinbar am Sonntagnachmittag auf der Teichwiese von Jörg Borchert versammelt.
Traktor-Tour durch die Feldmark

Helmut Alt ist Gardekönig

at Ehra. Mit dem Platzkonzert, dem Kommers und dem Zapfenstreich am Freitag gab es einen glanzvollen Auftakt zum Schützenfest im Jahr des 140. Bestehens des Schützenvereins Ehra (das IK berichtete).
Helmut Alt ist Gardekönig

Lessien: Wendemöglichkeit für Busse

Ehra-Lessien. Neuigkeiten in Sachen Buswendemöglichkeiten in Lessien hatte Ehra-Lessiens Bürgermeisterin Jenny Reissig während der jüngsten Gemeinderatssitzung. Im Bereich der Straße Im Grundfeld hatten Busfahrer keine Möglichkeit zum Wenden.
Lessien: Wendemöglichkeit für Busse

Dietmar Lösch ist Rühener Volkskönig

Rühen. In Rühen wurde von Freitag bis zum gestrigen Sonntag das Dorfgemeinschaftsfest gefeiert – mit einem bunten Programm mit viel Musik, Tanz und Spaß für Groß und Klein. Natürlich wurde auch ein neuer Volkskönig gekürt.
Dietmar Lösch ist Rühener Volkskönig

Viel Lob, viel Ehre, viel Musik

mi Ehra-Lessien. Zu einer stimmungsvollen Sommerserenade wurde das Konzert des Orchesters der Stadtwerke Wolfsburg am Freitagabend zum Auftakt des Schützenfestes mitten im Ehraner Dorfring.
Viel Lob, viel Ehre, viel Musik

In den Baugebieten geht’s voran

Ehra-Lessien. Die Baugebiete Grundfeld III in Lessien und Hinter den Höfen III, 3. Bauabschnitt, in Ehra waren Themen in der Gemeinderatssitzung am Donnerstagabend. In Lessien könnte das Planungsbüro mit seiner Arbeit beginnen.
In den Baugebieten geht’s voran

Rühen: Behörde prüft endlich Kreiselbau

Rühen. Rühens Bürgermeister Karl-Peter Ludwig mag es selber kaum glauben, aber es ist wahr: Nach knapp drei Jahren Wartezeit prüft die Landesstraßenbaubehörde Wolfenbüttel nun endlich die Unterlagen zum Kreiselbau am Ortsausgang in Richtung Parsau.
Rühen: Behörde prüft endlich Kreiselbau