Jägerkönig ist Sascha Ulbrich / Majestät der Kinder ist Gina Behne / Junge Gesellschaft feiert 75-jähriges Bestehen

Andreas Müller regiert in Ehra

Spaß für Groß und Klein: Das Tauziehen der Offiziere gegen die Kinder.

Ehra. Drei Tage lang feierte der Schützenverein Ehra von 1876 bei allerschönstem Sommerwetter sein Schützenfest mit allem, was dazu gehört. Dementsprechend zufrieden zeigte sich Präsident Joachim Reissig: „Es war ein sehr guter und auch ruhiger Verlauf. “.

Nach einem Festumzug durch das Dorf, dem Schützenfrühstück und einem Preisschießen wurde gestern die Proklamation des neuen Königshauses mit Hochspannung erwartet. Unter großem Beifall lüftete Reissig das Geheimnis: Andreas Müller regiert in den nächsten zwölf Monaten als Gardekönig in Ehra und übernimmt damit die Regentschaft vom Vorjahreskönig Markus Trzonnek. „Das war sehr emotional“, freute sich Müller über seinen Erfolg. Ihm zur Seite steht seine Königin Alexandra Godo. Neuer König der Jäger ist Sascha Ulbrich. Er wird von Sina Dörrheide begleitet. Christa Schulze ist Damenbeste und verteidigt damit ihren Titel. Fahnenträgerin im neuen Schützenjahr ist Conny Kahrens in Begleitung von Dennis Dietrich.

Bereits am Sonnabend wurden die Kindermajestäten proklamiert. Der Wettbewerb fand in diesem Jahr nicht mit einem Lichtpunkt-, sondern mittels Lasergewehr statt. Ergebnis: Gina Behne führt das Kinderkönigshaus an. Begleitet wird sie von Finn Deierling. Neue Prinzessin ist Helene Mosel, die von Jannis Böse begleitet wird. Dem neuen Prinzen Kian Sebbeße steht Nataly Gehrke zur Seite. Fahnenträgerin der Kinder ist Karina Pollehn.

Neben der Ernennung der neuen Majestäten hatte das Festwochenende natürlich noch weitere Höhepunkte zu bieten. Am Freitag feierte Ehras Junge Gesellschaft ihr 75-jähriges Bestehen bei einem bunten Tanzabend mit Musik von den „Funnies“. Dazu eingeladen waren „alle Jungschützen aus dem Kreis Isenhagen-Wittingen“, so Dennis Dietrich, der die rund 65 Mitglieder zählende Junge Gesellschaft anführt.

Der Sonnabend gehörte ganz den Kindern. An fünf Stationen, etwa mit Torwandschießen oder Bällewerfen, konnten sich die Jüngsten austesten. Mit krachenden Techno-Rhythmen, aber auch traditionellen Kinderliedern sorgte Heinrich Glupe aus Ehra dabei für Stimmung im Festzelt. Ein Riesenspaß für Groß und Klein war das Tauziehen der Kinder gegen die Offiziere. „Das hat bei uns Tradition“, erklärte Vereinsmitglied Jens Böse und schmunzelt.

Eine besondere Ehrung hatten die Schützen am Sonntag während des Schützenfrühstücks für Hansjürgen Böse vorbereitet. Nachdem er dem Verein ein Vierteljahrhundert als Kassierer gedient hatte, wurde er jetzt zum Ehrenschatzmeister ernannt. Sein Nachfolger in diesem Amt ist Karl-Heinz Lansmann.

Von Alexander Täger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare