VfL-Wolfsburg-Fanclub Aller-Ohre-Wölfe sammelt beim zweiten Neptunfest kräftig Spenden für guten Zweck

2.145 Euro für das Kinderplanschbecken im Freibad Brome

+
Lothar Hilmer (hinten l.) übergab den symbolischen Scheck an Olaf Marienhagen. 

Brome – Mit einer Spende von 2.145 Euro besuchte am Freitag eine Delegation der Aller-Ohre-Wölfe, mit dem Vorsitzenden Lothar Hilmer an der Spitze, den Verein zur Erhaltung des Freibades der Samtgemeinde Brome.

Dessen Vorsitzender Olaf Marienhagen nahm den symbolischen Scheck entgegen und bedankte sich für das erneute Engagement des VfL-Wolfsburg-Fanclubs. Die Aller-Ohre-Wölfe hatten beim dritten Neptunfest im Bad (das IK berichtete) wieder den Getränkeverkauf organisiert. 14 Mitglieder waren von 13.30 Uhr bis Mitternacht in zwei Schichten im Einsatz.

Hilmer berichtete, dass es bereits die dritte beachtliche Spende für das Freibad sei. Die Verkaufsaktion während des ersten Neptunfestes habe 2.231 Euro eingebracht, die ebenfalls an den Freibad-Verein gegangen sei. Im vorigen Jahr habe der Fanclub zehnjähriges Bestehen in einem großen Rahmen im Bromer Sportheim gefeiert. Dabei habe es eine umfangreiche Tombola gegeben, deren Erlös für einen guten Zweck in der Region gespendet werden sollte. Bei der Hauptversammlung sei der einstimmige Beschluss gefasst worden, die 1.000 Euro dem Freibad zukommen zu lassen.

Marienhagen führte aus, dass die erneute Spende ohne Abzüge dafür eingesetzt werde, das im Bau befindliche Kinderplanschbecken nach der Fertigstellung weiter auszustatten. So soll beispielsweise ein Sonnensegel angeschafft werden.

Als Belohnung für den ehrenamtlichen Einsatz hatte Hilmer die Beteiligten am Freitagabend zu einer Grillparty in gemütlicher Runde eingeladen.

mi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare