Tragisches Unglück

Zwei Tote bei schwerem Kleinbus-Unfall auf A40

Neukirchen-Vluyn - Zwei Menschen sind im Morgengrauen auf der A40 bei einem schweren Unfall ums Leben gekommen.

Schwerer Unfall auf der A40: Bei Neukirchen-Vluyn (NRW) sind am Samstagmorgen zwei Menschen bei einem Zusammenstoß ums Leben gekommen, sieben weitere wurden schwer verletzt. Nach Polizeiangaben war ein Kleinbus in den frühen Morgenstunden auf einen Sattelzug aufgefahren. Feuerwehr und Rettungskräfte eilten mit einem großen Aufgebot zur Unfallstelle. Die A40 wurde zeitweise in Richtung Dortmund gesperrt. Ein Polizist sprach von einem „Trümmerfeld“ an der Unfallstelle.

Im Kleinbus saßen insgesamt neun Menschen, das Fahrzeug ist in Polen zugelassen. Eine Frau und ein Mann wurden beim Aufprall getötet. Auch zwei Kleinkinder wurden schwer verletzt. Der Fahrer des Lastwagens erlitt einen Schock und wurde vor Ort von einem Seelsorger betreut. Es entstand ein Schaden von rund 50 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.