Auf A3 und A48

Zwei Fußgänger auf Autobahnen überrollt und getötet

Offenbach/Koblenz - Zwei Menschen sind in der Nacht auf deutschen Autobahnen überfahren worden. Sie liefen über die Fahrbahn.

Auf Autobahnen in Rheinland-Pfalz und Hessen sind in der Nacht zum Samstag zwei Fußgänger von Autos überrollt und getötet worden. Bei Koblenz wurde ein Lastwagenfahrer erfasst, als er nach einem Unfall aus seinem Sattelschlepper stieg. Nahe Offenbach überrollten drei Wagen einen 29 Jahre alten Mann, der bei Dunkelheit über die vielbefahrene Autobahn 3 lief.

Warum der 29-Jährige nahe der Tank- und Rastanlage Weiskirchen bei Rodgau-Weiskirchen (Kreis Offenbach) auf der linken Fahrspur unterwegs war, war nach Angaben der Polizei unklar. Der Mann wurde von drei Autos erfasst und dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Die Insassen der Autos blieben unverletzt. Die A3 blieb in Richtung Würzburg für mehrere Stunden gesperrt.

Auch der Mann auf der Autobahn 48 bei Koblenz wurde von mehreren Fahrzeugen überfahren. Der Lastwagenfahrer war nach einem Unfall aus seinem Führerhaus geklettert. Wie die Polizei in Koblenz mitteilte, hatte er zuvor einen Kleintransporter gerammt.

Dieser überschlug sich, die beiden Insassen wurden leicht verletzt. Als der Lastwagenfahrer seinen Sattelschlepper verließ, überrollten ihn in der Dunkelheit mindestens zwei Autos und ein Lastwagen. Der Mann war nach ersten Erkenntnissen 23 Jahre alt. Er starb noch an der Unfallstelle bei Bassenheim.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare