Zollitsch sieht Pfingsten als Energiewende

+
Erzbischof Robert Zollitsch

Freiburg - Der Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch sieht im Pfingstfest eine Energiewende für die Menschen. Pfingsten sei “die Energieoffensive Gottes“, es mache “die entscheidende Kraftquelle unserer Welt sichtbar“.

Das sagte der Zollitsch laut Redetext am Sonntag im Freiburger Münster. Vom Geist Gottes bewegte Menschen seien “die Boten und Träger der Hoffnung, die Vorboten und Wegbegleiter einer Zukunft zu Gott und mit Gott.“ Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz erinnerte in seiner Predigt an das Erdbeben in Japan vor drei Monaten, bei dem eine gewaltige Flutwelle mehr als 25.000 Menschen in den Tod riss und das Atomkraftwerk Fukushima außer Kontrolle geriet. Seit dieser tragischen Katastrophe sei die Frage, woraus die Menschen ihre Energie beziehen, zu einer der entscheidendsten am Beginn des 21. Jahrhunderts geworden.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare