Am helllichten Tag

Exhibitionist belästigt Spaziergänger - jetzt sucht die Polizei den irren Schnürsenkel-Mann

+
Ein Exhibitionist belästigt in der Nähe von Wiesbaden einen Spaziergänger - jetzt sucht die Polizei den irren Schnürsenkel-Mann.

Ein Spaziergänger wurde kürzlich Opfer eine Ekel-Attacke: Ein Exhibitionist zeigte sich ihm schamverletzend - doch der Betroffene reagierte geistesgegenwärtig.

Wiesbaden - Ein Exhibitionist hat einen Spaziergänger in Niedernhausen (etwa 20 Kilometer nordöstlich von der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden gelegen) belästigt. Jetzt sucht die Polizei den irren Schnürsenkel-Mann. extratipp.com* berichtet über den Vorfall.

Wiesbaden: Exhibitionist belästigt Spaziergänger

Was war überhaupt passiert? Das spätere Opfer war am Mittwoch gegen 15.30 Uhr in der Nähe von Wiesbaden unterwegs. Im Lenzhahner Weg passierte es dann: Ein komplett entkleideter Mann legte sich mitten auf den Gehweg und berührte sich unsittlich. Das Opfer reagierte geistesgegenwärtig und fotografierte den Irren mit seinem Smartphone.

Polizei Wiesbaden jagt jetzt den irren Schnürsenkel-Mann

Das Bild zeigte der Spaziergänger später der Polizei, die jetzt nach dem Exhibitionisten fahndet. Der wird wie folgt beschrieben: Zwischen 25 und 35 Jahre alt, schlank und etwa 1,85 Meter groß. 

Die Haare sind braun und leicht gewellt und fallen über Ohren und Stirn. Auffällig: Der Unbekannte trug schwarze Sneaker mit weißen Sohlen, die Schnürsenkel waren hellblau. Hinweise zu dem Exhibitionisten bitte an die Polizei Wiesbaden unter Telefon (06126) 939 40. Die extratipp.com*-Leser staunen aktuell auch über folgende Meldung: Jäger legt auf Wildschwein an - doch seine Kugel findet ein tragisches Ziel.

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare