Sensations-Sichtung

Walross auf Nordsee-Insel gesichtet: „Habe es erst gar nicht geglaubt“

Ein Walross zeigt seine Zähne auf einer Eisscholle
+
Walrösser können bis zu 1000 Kilogramm schwer werden und leben eigentlich in der Arktis. Manchmal verirren sie sich aber auch weit südlich. (Symbolfoto)

Menschen auf der Nordsee-Insel Baltrum konnten ihren Augen kaum glauben. Ein tonnenschweres Walross ruhte sich dort am Dienstag aus.

Baltrum – Das gab es seit 1998 nicht mehr: ein Walross in der südlichen Nordsee! Die Sensations-Entdeckung machte ein Angler am Dienstagmorgen, 7. September 2021. Er rief gleich die Behörden. Es ist die erste Sichtung seit knapp 20 Jahren. Damals wurde ein Walross auf der Insel Juist entdeckt.

Die bis zu 3,50 Meter langen und bis zu 1000 Kilogramm schweren Walrosse leben eigentlich rund um den Nordpol. Sie gelten als gefährdete Art. Daher sind sie in solchen Gefilden eher selten zu finden. Doch der Gast auf Baltrum schien auf einem anderen Weg auf die Insel gekommen zu sein.

Welche Fotos Menschen von dem schlafenden Giganten und wie er auf Baltrum landete, das lesen Sie auf kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare