Fieser Streich

Autofahrer tappen in Blitzerfalle - weil sie von Verkehrsschild getäuscht werden

Damit konnten sie nicht rechnen: Zahlreiche Autofahrer sind wegen zu hoher Geschwindigkeit geblitzt worden. Dabei trifft sie überhaupt keine Schuld.

Schwedelbach - Wegen eines umgedrehten Verkehrsschildes sind mehrere Autofahrer in der Nähe von Kaiserslautern mit zu hoher Geschwindigkeit geblitzt worden. Das Schild habe für die falsche Fahrtrichtung das Ende eines Tempolimits angezeigt, teilte die Polizei in Kaiserslautern am Dienstag mit.

Auf der anderen Seite des Schildes wurde die zugelassene Höchstgeschwindigkeit auf 70 Stundenkilometern beschränkt. Wer das Schild bei Schwedelbach am Pfingstwochenende umgedreht hatte, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Jens Büttner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare