Triebhafte Ziegen sorgen für Skandal

+
Weil die Ziegen in einem Streichelzoo sich miteinander vergnügten, kam es zum Skandal.

Duisburg - Eigentlich sollen Kinder und ihre Eltern im Zoo Spaß haben. Doch der vergeht den Besuchern offenbar, wenn sie kopulierende Ziegen sehen. Die Geschichte eines Skandals, nicht etwa ein Aprilscherz.

In einem Duisburger Streichelzoo kam es zum Skandal, weil ein paar Ziegen ihrem Trieb nachgingen und sich in ihrem Gehege miteinander vergnügten. Das fanden einige Besucher offenbar unzumutbar und riefen die Polizei, schreibt DerWesten. Daraufhin musste der Betreiber des Streichelzoos den Ziegenbock wegsperren.

Klingt unglaublich, ist aber so. Beschwerden dieser Art häufen sich bei Betreiber Lutz Arnold. Der ist die Beschwerden der Besucher inzwischen leid und hat die Tiere abgeschafft. Er hält nur noch Ponys und muss sich selbst dafür rechtfertigen und beschimpfen lassen.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare