Pinzgau in Salzburg

Tragisches Unglück: 24-Jährige will sich am Wasserfall die Haare waschen, jetzt ist sie tot

Sie wollte doch nur ihre Haare waschen - dieser Wunsch kostete einer 24-jährigen Tschechin das Leben. Sie rutschte aus und stürzte die Krimmler Wasserfälle hinab.

Salzburg - Dramatische Szenen haben sich am Wochenende in Pinzgau in Salzburg abgespielt. Eine 24-Jährige Touristin aus Tschechien wollte sich bei einem Wanderausflug mit ihrer Gruppe an einem Wasserfall die Haare waschen. 

Wie die Polizei Salzburg berichtete, ist sie dabei auf einem glitschigen Stein ausgerutscht und vor den Augen ihrer Bekannten Metertief ins Wasser gestürzt. 

Junge Frau wird vom Wasser mitgerissen

Die junge Frau wurde von den reißenden Fluten mitgerissen. Erst 400 Meter weiter wurde sie flussabwärts von zwei Jugendlichen entdeckt und anschließend von der Feuerwehr geborgen. Die Rettungshelfer konnten jedoch nur noch den Tod des Mädchens feststellen. Die Tschechin starb an Ertrinken und erlitt zudem ein Polytrauma. Dies sind mehrere gleichzeitig erlittene Verletzungen, von denen mindestens eine lebensbedrohlich ist. 

Krimmler Wasserfälle sind die höchsten Wasserfälle Österreichs

Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es laut Polizei nicht. Die Krimmler Wasserfälle sind mit einer gesamten Fallhöhe von 385 Metern, verteilt auf drei Fallstufen, die höchsten Wasserfälle Österreichs.

Ein ähnliches Drama hat sich erst kürzlich in Kanada ereignet. Dort stürzten zwei berühmte YouTube-Stars bei dem Versuch, eine Freundin zu retten, in die Tiefe und starben.

rm

Rubriklistenbild: © dpa / Benjamin Liss

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare