Erneut beim Schlachtbetrieb

Corona-Ausbruch bei Tönnies-Werk: 172 Mitarbeiter positiv getestet

In einem Tönnies-Werk kam es erneut zu einem Corona-Ausbruch. 172 Mitarbeiter sind infiziert.

  • In einem Tönnies-Werk gab es einen Corona-Ausbruch*.
  • 172 Beschäftigte des Schlachtbetriebs Tönnies in Weißenfels (sind positiv Sachsen-Anhalt)
  • Die betroffenen Mitarbeiter sollen nun in gesonderte Quarantäne-Einrichtungen untergebracht werden.

Update vom 3. Dezember, 8.31 Uhr: Der Schlachtbetrieb bei Tönnies läuft trotz Corona-Ausbruch weiter. Wie der MDR berichtet, bleibt das Werk nach Angaben des Landkreises weiter geöffnet. Die positiven Corona-Tests bei Tönnies in Weißenfels treiben jedoch die 7-Tage-Inzidenz im Burgenlandkreis in die Höhe, über die 200er-Marke.

Der Wert liegt momentan laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 216,4. Nach den aktuellen RKI-Daten wurden in den vergangenen 24 Stunden 72 neue Corona-Fälle gemeldet. Im Burgenlandkreis gelten seit Mittwoch verschärfte Corona-Regeln, um einen „kompletten Lockdown“ zu verhindern, wie der Landkreis mitteilt. Deutschlandweit liegt die 7-Tage-Inzidenz derzeit laut RKI bei 134. Die aktuellen Corona-Fallzahlen in Deutschland sind weiter auf einem hohen Niveau.

Corona-Ausbruch bei Tönnies-Werk: 172 Mitarbeiter positiv getestet

Erstmeldung vom 2. Dezember 2020

Weißenfels - Bei einem Tönnies-Schlachtbetrieb in Weißenfels gab es einen neuen Corona-Ausbruch*. In dem Betrieb in Sachsen-Anhalt sind derzeit 172 Mitarbeiter mit Covid-19 infiziert. Zuvor habe es einen großangelegten Reihentest bei den Beschäftigten des Unternehmens gegeben. Die Betroffenen sollen in einer gesonderten Quarantäne-Einrichtung untergebracht, das Werk allerdings nicht geschlossen werden.

Tönnies: Corona-Ausbruch in Werk in Weißenfels

Wie Ariane Körner vom Burgenlandkreis am Mittwoch erklärte, habe der Landkreis Gespräche mit der Firma aufgenommen. Ende der Woche sollen weitere Tests folgen. Man hoffe, dass so das Infektionsgeschehen eingedämmt werden könne.

Am Tönnies-Standort in Weißenfels (rund 50 Kilometer von Leipzig entfernt) sind nach Unternehmensangaben etwa 2.200 Menschen beschäftigt. Weißenfels markiert den zweitgrößten Standort des Fleischkonzerns, der etwa auch in Nordrhein-Westfalen Mitarbeiter beschäftigt. Tönnies hatte sein Werk in Rheda-Wiedenbrück im Landkreis Gütersloh im Sommer wegen eines Covid-Ausbruchs schließen müssen.

In einem Tönnies-Werk kam es erneut zu einem Corona-Ausbruch.

Tönnies: Corona-Ausbruch in Weißenfels - Burgenlandkreis mit Inzidenz von 249

Die nun positiv getesteten Tönnies-Mitarbeiter verschärfen die Lage in Weißenfels und dem dazugehörigen Burgenlandkreis. Insgesamt kommt der Kreis auf eine Sieben-Tage-Inzidenz* von 249,38. Weißenfels ist aktuell der Brennpunkt des Landkreises. 255 der 651 aktiven Corona-Fälle des Burgenlandkreises kommen momentan aus der mit 40.000 Einwohnern bevölkerungsreichsten Stadt. *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare