1. az-online.de
  2. Deutschland

Tödlicher Verkehrsunfall: Baum zerquetscht Autofahrer bei schwerem Unfall

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Der Fahrer hatte keine Chance, er verstarb noch vor Ort
Der Fahrer hatte keine Chance, er verstarb noch vor Ort © Florian Sprenger / WestküstenNews

Nach einem schweren Unfall auf der Hauptstraße zwischen Hasenkrug und Hardebek verstarb der Fahrer eines Autos noch vor Ort. Die Polizei ermittelt.

Segeberg – Tödlicher Unfall auf der Hauptstraße zwischen Hasenkrug und Hardebek im Kreis Segeberg. Am Donnerstag, 29. September 2022, kam gegen 12:34 Uhr ein 79-jähriger Mann mit einem Ford aus noch unklaren Gründen mit hoher Geschwindigkeit von der Straße abgekommen. Erst am späten Mittwochabend, 28. September 2022, war es in Hamburg ebenfalls zu einem tödlichen Unfall gekommen.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Tödlicher Unfall auf der Hauptstraße zwischen Hasenkrug und Hardebek – Mann stirbt noch an der Einsatzstelle

Das Fahrzeug erfasste bei dem tödlichen Unfall zwischen Hasenkrug und Hardebek zuerst ein Ortsschild und krachte anschließend mit voller Wucht gegen einen massiven Baum. Der Baum bohrte sich durch den Motorraum des Fahrzeuges bis in die Fahrerkabine. Für die anrückenden Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Hardebek, Großenaspe, Brokstedt und Hasenkrug bot sich ein Bild der Zerstörung.

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Kreisfeuerwehrverband Segeberg
Das Fahrzeug krachte frontal gegen den Baum © Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Für den schwerst eingeklemmten Fahrer kam allerdings jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch vor Ort im Unfallfahrzeug. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Mann nur noch tot bergen. Eine Unfallbeteiligung eines weiteren Fahrzeuges schließt die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt aus.

Ein Zeuge, der auch Erste Hilfe geleistet hatte, entfernte sich von der Einsatzstelle, noch bevor die Polizei seine Daten aufnehmen konnte. Dieser vermutlich wichtige Zeuge soll sich unter der Rufnummer 04192 39110 bei der Polizei melden.

Auch interessant

Kommentare