"Kopfüber" in die Ostsee

Auto mit Mutter und Kindern stürzt in Hafenbecken

Diese Familie hatte Glück im Unglück: Das geparkte Auto, in dem die Mutter und ihre zwei Kinder saßen, kam ins Rollen und stürzte in das Maasholmer Hafenbecken. Alle Insassen blieben unverletzt.

Maasholm - Im schleswig-holsteinischen Maasholm ist ein Auto mit einer Mutter und ihren beiden Kindern in ein Hafenbecken gestürzt. Wie die Polizei in Flensburg am Montag mitteilte, setzte sich der Wagen der Seglerfamilie beim Beladen aus ungeklärter Ursache in Bewegung und fiel "kopfüber" über die Molenkante rund zwei Meter tief ins Wasser der Ostsee. Die Insassen konnten sich aus eigener Kraft retten.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte hätten sich die Frau und die beiden Kinder im Alter von zwei und fünf Jahren über die offene Heckklappe bereits befreit, berichteten die Beamten. Sie blieben unverletzt. Der Unfall ereignete sich demnach am Sonntag nach der Rückkehr von einem Segeltörn. Die Familie hatte ihr Auto im Hafen nahe am Boot geparkt. Der Vater befand sich gerade auf dem Schiff.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren:  Frau stürzt mit Auto über Klippe - Kühlerschlauch rettet ihr Leben

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare