Uhren eine Stunde vor stellen

+
Am Sonntag wird die Uhr eine Stunde vorgestellt.

Braunschweig - Es ist wieder so weit, die Uhren werden auf Sommerzeit vorgestellt. Ab Sonntag ist es abends wieder länger hell. Doch manche Menschen reagieren sehr empfindlich. Für sie gibt es hier Tipps.

Es wird eine kurze Nacht: In der Nacht zum Sonntag wird den Menschen in Deutschland die zusätzliche Stunde Nachtruhe wieder genommen, die sie im Oktober bei der Umstellung auf die Winterzeit geschenkt bekommen haben. Am frühen Sonntagmorgen werden alle per Funk gesteuerten Uhren von 01:59 Uhr und 59 Sekunden gleich auf 03:00 Uhr springen. Die Stunde zwischen 02:00 Uhr und 03.00 Uhr entfällt. Danach gilt wieder Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ).

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

Einfache Uhren, die keine Vorgaben über das Langwellen-Signal erhalten, müssen die Besitzer am Sonntagmorgen per Hand umstellen. Statt der gewohnten 24 Stunden Zeit stehen am Sonntag für alle Aktivitäten und den Nachtschlaf nur 23 Stunden zur Verfügung. Nach Angaben der Techniker Krankenkasse (TK) bereitet dies vielen Bundesbürgern Probleme: “Der Bio-Rhythmus gerät durcheinander, und eine Art Mini-Jet-Lag von einer Stunde macht den Menschen zu schaffen“, sagte TK-Sprecherin Nicole Ramcke. Vor allem Babys und Kleinkinder reagierten auf die erzwungene Umstellung der inneren Uhr oft mit Schlafstörungen und Appetitlosigkeit.

Nach Angaben der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK) kann eine zu abrupte Umstellung der Inneren Uhr sogar zu gravierenden Gesundheitsschäden führen. “Unsere Krankenhausdaten zeigen, dass durch Schlafmangel und Umstellung des Biorhythmus in den ersten drei Tagen nach der Umstellung das Herzinfarktrisiko um 25 Prozent erhöht ist“, sagte DAK-Sprecherin Daniela Schmidt. Bis die innere Uhr nach der Sommerzeit ticke, hätten viele Menschen tagelang mit Schlafstörungen, Müdigkeit am Tag und Gereiztheit zu kämpfen.

Den Biorhythmus langsam umstellen

Menschen mit einem empfindlichen Biorhythmus sollten ihren Körper langsam an die neue Zeit gewöhnen. Die DAK empfiehlt ihnen, schon Ende dieser Woche schrittweise früher zu Bett zu gehen und auch die Mahlzeiten früher einzunehmen. Den Tages-Rhythmus von Kindern könne man am besten im Zehn-Minuten-Takt nach und nach an die Sommerzeit anpassen. Durch die Umstellung endet natürlich der Tag auch eine Stunde früher.

Viele Menschen, die zeitig aufstehen müssen und entsprechend früh zu Bett gehen, haben in den ersten Tagen nach der Umstellung Einschlafprobleme. Hier kann es schon helfen, abends auf deftige Mahlzeiten und coffeinhaltige Getränke zu verzichten. Menschen, die sich gern Mittags kurz hinlegen, empfiehlt die Techniker Krankenkasse zugunsten eines besseren Nachschlafes zunächst auf das Nickerchen am Tag zu verzichten. Nach Angaben der Kasse haben sich manche Menschen schon nach zwei Tagen, andere erst nach einer Woche an den neuen Rhythmus angepasst.

Die TK warnt vor der Einnahme von Schlafmitteln: “Der Körper schafft die Umstellung von allein“, betont Sprecherin Nicole Ramcke. Allenfalls solle man die Müdigkeit mit naturheilkundlichen Mitteln wie Baldrian, Hopfen oder Melisse fördern.

Funkuhren haben keine Umstellungsprobleme

Noch nie Probleme mit der Umstellung auf Sommer- oder Winterzeit hatte im Übrigen die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), die hierzulande allen Uhren den Takt vorgibt. Ihr Langwellensender in Mainflingen südöstlich von Frankfurt am Main wird auch in der Nacht zum Sonntag etwa 100 Millionen Funkuhren ab 01.00 Uhr über ein spezielles Protokoll jede Minute mitteilen, dass am Ende der nächsten vollen Stunde die Zeitumstellung ansteht.

Die Uhren überspringen dann automatisch die nächste Stunde. Und dies funktioniert nicht nur in Deutschland: “Ein guter Empfänger entschlüsselt das Signal des Senders noch in 2.000 Kilometer Entfernung“, erklärt PTB-Physiker Dirk Piester. Der Sender in Mainflingen werde von drei Atomuhren gesteuert und sende die Signale für die Zeitumstellung automatisch. “Das ist fest programmiert und immer störungsfrei abgelaufen.“

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare