Singles: Kein Glaube an die große Liebe

+
Die große Liebe: Viele sehnen sich danach, doch die meisten Singles glauben nicht mehr daran.

Hamburg - Die große Liebe: Viele sehnen sich danach, doch die meisten Singles glauben nicht mehr daran. Eine Studie hat ergeben, das viele Alleinstehende die Hoffnung aufgegeben haben.

Über die Hälfte wünscht sich zwar eine lebenslange Partnerschaft, gleichzeitig hält aber knapp jeder Zweite lebenslanges Verliebtsein für unrealistisch, wie eine am Dienstag veröffentlichte Studie der Online-Partnervermittlung ElitePartner.de ergab.

Sagen Sie "Ich liebe dich" per SMS

Sagen Sie "Ich liebe dich" per SMS

Vor allem die über 55-Jährigen und Akademiker seien in Sachen Liebe besonders ernüchtert. Sie finden gemeinsame Interessen demnach wesentlich wichtiger als Schmetterlinge im Bauch.

80 Prozent der Singles sind laut Studie davon überzeugt, dass Beziehungsglück vor allem von realistischen Erwartungen und gemeinsamer Konfliktbewältigung abhängt.

Knapp 60 Prozent der Befragten sind zudem der Ansicht, dass die Medien zu hohe Erwartungen an die Liebe schüren. Romantische Komödien hörten beim Happy End auf. Wie das Paar den Alltag nach einigen Beziehungsjahren meistere, werde jedoch verschwiegen, sagt Diplom-Psychologe Volker Drewes.

Für die Studie wurden den Angaben zufolge Einstellungen von 10.000 Singles untersucht.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare