Schweinegrippe erreicht Hannover 96

+
Bei zwei Spielern der Nachwuchs-Mannschaft Hannover 96 II wurde die Schweinegrippe nachgewiesen.

Hannover - Nach der Erkrankung zweier Spieler an Schweinegrippe hat Hannover 96 beim DFB eine Verschiebung des Saisonstarts seiner zweiten Mannschaft beantragt.

Bei zwei Spielern der Nachwuchs-Mannschaft Hannover 96 II sei die Schweinegrippe nachgewiesen worden, sagte Vereinssprecher Andreas Kuhnt am Mittwoch in Hannover. Um eine Ausbreitung der Krankheit zu vermeiden, habe man den DFB um einer Verlegung des ersten Spiels der Regionalligamannschaft gebeten.

Die U23-Mannschaft Hannover 96 II sollte am kommenden Samstag in Hannover mit einem Spiel gegen FC St. Pauli II in die Viertligasaison starten. Einer der erkrankten Spieler befinde sich bereits auf dem Wege der Besserung, sagte der Club-Sprecher. Wegen der Infektionsgefahr habe die Mannschaft tagelang nicht trainieren können.

Nach Angaben des Sprechers hatte der Fußballbund am Mittwoch noch nicht über den Antrag des Vereins entschieden.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare